Brief des Widerstandskämpfers Eduard Göth an seine Kinder 1943

Wien (OTS) - Am 13. März 1944 wurde der Widerstandskämpfer Eduard Göth wegen "Vorbereitung zum Hochverrat" im Landesgericht Wien hingerichtet. Sein Denunziant Karl Slanina wurde 1945 vor dem Volksgericht Wien nach Paragraph 7 des Kriegsverbrechergesetzes angeklagt, es konnte ihm jedoch nichts nachgewiesen werden. Im Verfahrensakt von Slanina befinden sich Briefe, die Eduard Göth in seiner Gefangenschaft verfasst hatte, darunter ein bewegender Brief an seine Kinder. An Sohn Erwin schreibt er: "Ich fühle mit dir - da ich hier im Gefängnis sitze - freudlos, getrennt von dir, deinem Brüderlein und deiner lieben Mutter. Bis du groß sein wirst, wirst du verstehen, warum das alles so sein musste, dann wirst du verstehen, um was dein Vater gekämpft hat. Dann wirst du Kleiner - Jüngster von uns - mir verzeihen - mir, deinem Papa - dessen letzter Gedanke dir gilt."****

o Weitere Informationen zum Brief: www.wien.gv.at/kultur/archiv/geschichte/zeugnisse/goeth.html

Ausstellung zum Volksgericht Wien (1945-1955)

In der Kleinausstellung "Verhaftet. Verurteilt. Davongekommen. Verfahren vor dem Volksgericht Wien (1945 bis 1955)" werden Gerichtsakten des Volksgerichts Wien erstmals der Öffentlichkeit präsentiert. Die Bedeutung dieser Akten als zeitgeschichtliche Quelle für die Stadtgeschichte wird anschaulich demonstriert. Die Ausstellung ist vom 11. Februar bis 28. Mai im Foyer des Wiener Stadt- und Landesarchivs (11., Guglgasse 14/5. Stock) zu den Öffnungszeiten des Archivs zu besuchen. Der Eintritt ist kostenlos, ein Katalog zur Ausstellung liegt zur freien Entnahme auf.

o Information zur Ausstellung, Anfahrtsweg und Öffnungszeiten: www.wien.gv.at/kultur/archiv/veranstaltungen/volksgericht.html

rk-Fotoservice: www.wien.gv.at/ma53/rkfoto/

(Schluss)

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/174

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Hannes Tauber
Magistratsabteilung 8
Wiener Stadt- und Landesarchiv
Telefon: 01 4000-84834
www.archiv.wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0008