Erklärung des Klubobmannes

St. Üölten (OTS) - In einer APA-Presseaussendung am 29.9.2009 habe ich, Gottfried Waldhäusl, Klubobmann der FPÖ im NÖ Landtag wörtlich formuliert: "Als "Skandal der Sonderklasse" bezeichnet Waldhäusl den Umstand, dass Hofer seit August auch der ÖVP-Pleitetruppe am Wiener Flughafen angehört. Anstatt sich Gedanken darüber zu machen, wie man die Niederösterreicher mit günstiger Energie versorgen könnte, versenkt man Hunderte Millionen im Skylink Skandal. Und weil das noch nicht genügt, bekommt Hofer seine fürstliche Gage auch noch vom Flughafen aufgebessert."
Um jedoch Missverständnisse auszuräumen und meine Position klarzustellen, halte ich fest, dass die EVN AG und Herrn GD Dr. Burkhard Hofer in keinster Weise für die Verluste der Flughafen Wien AG in der Vergangenheit verantwortlich und daher auch in keinem Zusammenhang mit dem sogenannten Skylink Skandal gestanden sind.

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/6689

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Klub im NÖ Landtag, Landespressereferent
Christian Hafenecker
Tel.: T:02742/900513443,M:0660/4344872,F:02742/900513450
christian.hafenecker@fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FKN0002