FPK-Haas: Bures muss den Erhalt der Kärntner Nebenbahnen sicherstellen

Rohr-Kritik unglaubwürdig und zweischneidig - SPÖ zuständig für Postämterschließungen sowie Nebenbahnen

Klagenfurt (OTS) - Infrastrukturministerin Bures habe sicherzustellen, dass es zu keinen Einstellungen bei Kärntens Nebenbahnen komme, erklärte heute der Verkehrssprecher der Freiheitlichen in Kärnten, LAbg. Helmut Haas, der auch auf einen entsprechenden einstimmigen Beschluss im Kärntner Landtag, der vor zwei Monaten gefasst wurde, verweist.

"Es ist aber hochinteressant wie sich Noch-Parteichef Reinhart Rohr in Presseaussendungen wichtigmacht und von Solidarität gegenüber den Gemeinden und der Gewerkschaft spricht. Rohr ist anscheinend entgangen, dass seine Parteikollegin Infrastrukturministerin Doris Bures für die ÖBB Politik bzw. die Postschließungswelle zuständig ist", so Haas.

Das von Bures jüngst verabschiedete Postmarktgesetz schaffe die Basis für die aktuelle Schließungswelle der Postämter und auch der angekündigte Kahlschlag bei Nebenbahnen falle in ihre Verantwortung. "Es zeigt sich einmal mehr wie durchschaubar die Kritik der Sozialdemokraten ist", so Haas abschließend.

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/6753

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Landtagsklub
Landhaus
Klagenfurt

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FLK0006