SP-Ekkamp: Wiener ÖVP sollte ihre ideologischen Wahrnehmungsbarrieren abbauen

Stadt Wien und Wiener Linien in puncto Barrierefreiheit Vorreiter

Wien (OTS/SPW-K) - "Es ist das erklärte Ziel der Wiener Stadt- und Verkehrsplanung, allen Menschen eine selbstbestimmte Teilnahme am öffentlichen Leben zu ermöglichen. Die scheinbar ideologisch begründete Scheuklappen-Perspektive der Wiener ÖVP ist fehl am Platz, denn tatsächlich bietet Wien eine breite Maßnahmenpalette, um für Barrierefreiheit zu sorgen", erklärt heute, Montag, der Vorsitzende des Stadtwerke-Unterausschusses des Wiener Gemeinderates, SP-Gemeinderat Franz Ekkamp.

Die Wiener Linien gewährleisten eine barrierefreie Zugänglichkeit der Straßenbahn- und U-Bahn-Station Westbahnhof. Auch der Westbahnhof selbst sei barrierefrei erreichbar, allerdings beschränke sich dieser Zugang aufgrund des Umbaus des Westbahnhofs temporär auf einen Eingang an der linken Seitenfront. Trotz aller Bemühungen seien gewisse Einschränkungen, wie eben kleinere Umwege, nicht zu verhindern.

Gerade die Wiener Linien können beim Thema Barrierefreiheit als vorbildlich gelten. In den letzten Jahren sei sehr viel geschehen, erklärt Ekkamp: "So sind sämtliche 95 U-Bahnstationen, Infostellen und Fahrkartenautomaten barrierefrei zugänglich. Seit einem Jahr gilt dies auch für alle U-Bahnwaggons. Zudem erleichtern Blindenleitsysteme die Orientierung in den Stationen und auf den Bahnsteigen."

Auch die sukzessive Umstellung auf ULFs und Niederflurbusse mit Hydrauliksenkung leisten ihren Beitrag zur Barrierefreiheit, dies sei schließlich nicht nur für körperlich beeinträchtige Personen, sondern natürlich auch für ältere Mitmenschen oder Personen mit Kinderwägen eine wichtige Erleichterung des Alltags. "Die Nachrüstung der bestehenden Straßenbahn- und Busstationen ist in vollem Gange, der Anteil der barrierefreien Stationen ist aber jetzt schon sehr hoch, bei den Straßenbahnen beträgt dieser 97 Prozent, bei den Bussen 95 Prozent", informiert Ekkamp.

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/198

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Rathausklub, Presse
Mag. Louis Kraft
Tel.: (01) 4000-81 943
louis.kraft@spw.at
http://www.rathausklub.spoe.at

Fax: (01) 533 47 27-8192

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10003