Die Energiemilliarde macht Österreich energieeffizient.

Sanieren und nachhaltig Energie sparen mit BAWAG P.S.K. und Wüstenrot - jeder profitiert davon.

Wien (OTS) - BAWAG P.S.K. und Wüstenrot starten jetzt eine nachhaltige Sanierungs-Offensive. Das Angebot richtet sich an Besitzer von Einfamilienhäusern zur gezielten Sanierung und Modernisierung ihres privaten Wohn- und Lebensraums und setzt Impulse für die regionale Wirtschaft, insbesondere regionale KMU. Im Rahmen dieser Offensive stehen besonders günstige Finanzierungsangebote, ein Energieausweis und ein umfassender Service zur Verfügung. Damit fördern BAWAG P.S.K. und Wüstenrot ein energiepolitisches Umdenken und Handeln - mit langfristigen positiven Effekten auf die Lebensqualität aller.

Mit dem "Unternehmen Österreich" hat die BAWAG P.S.K. im vergangenen Jahr eine groß angelegte und vielschichtige Initiative gestartet. Unter diesem Dach wurden verschiedene Produkte, Leistungen und Services für Österreichs Privat-, Unternehmens- und Kommunalkunden gestartet - wie z.B. die Gemeinde-Milliarde zur Finanzierung wichtiger Infrastruktur-Projekte.

Wüstenrot hat als Pionier des Bausparens seit vielen Jahrzehnten große Erfahrung, wenn es um die Schaffung, aber auch um die Erhaltung von Wohnraum, ums Renovieren und Sanieren geht. Mit der BAWAG verbindet das Unternehmen seit 1969 eine erfolgreiche Partnerschaft. Mit der nun gestarteten Aktion gehen die beiden Partner einen Schritt weiter.

In Energiemaßnahmen investieren - Alles aus einer Hand

Die Finanzierungen werden direkt den Privatkunden zur Verfügung gestellt, die damit ihren persönlichen Wohn- und Lebensraum auf den neuesten Stand der Technik bringen. Von den 1,26 Millionen Einfamilienhäusern in Österreich wurden mehr als 990.000 bereits vor über 20 Jahren gebaut. Oft heizen die Besitzer im Winter - im wahrsten Sinne des Wortes - beim Fenster hinaus. In Zeiten "explodierender" Energiekosten ist die Energiemilliarde der BAWAG P.S.K. und Wüstenrot ein starkes Signal für längst fällige Sanierungen für z.B. alte Fenster und Heizungen, undichte Haustüren, schlecht gedämmte Fassaden und nicht gedämmte oberste Geschossdecken. Der Fokus liegt daher auf energierelevanten Arbeiten wie z.B. der thermischen Isolierung der Fassade oder dem Umstieg auf moderne und Ressourcen schonende Heizsysteme. Vorstandsdirektorin Regina Prehofer erklärt: "Oft sind nur wenige bauliche Veränderungen nötig, um nachhaltige positive Effekte zu erzielen."

Franz Meingast, MBA, Vorstandsmitglied der Bausparkasse Wüstenrot, betont: "Investitionen in thermische Sanierungen rechnen sich: So kann man sich nach einer ganzheitlichen Renovierung über eine Energiekostenersparnis von durchschnittlich 650 Euro pro Jahr freuen."

Geboten wird alles aus einer Hand: Vom Online Energie-Check, über den Vorschlag von Sanierungsmaßnahmen bis hin zum optimalen Finanzierungs- und Förderungsmix und der Erbringung sämtlicher Bauleistungen in Kooperation mit unseren Generalunternehmern, die derzeit mit 1.000 regionalen Baufirmen und Handwerkern kooperieren. Geplant ist der Ausbau des Kooperationsnetzwerkes auf bis zu 10.000 Betriebe.

Einsparungspotenzial erheben

In einem ersten Schritt bieten die BAWAG P.S.K. und Wüstenrot einen gratis Online-Sanierservice an. Zunächst wird mit Hilfe eines Online-Energie-Check auf der Plattform Sanier-mein-Haus GmbH - von Energy Globe, dem führenden Energie-Effizienzexperten in Österreich, entwickelt - mit wenigen Mausklicks das durchschnittliche Energiespar-Potenzial des Hauses erhoben. Als Resultat erhält der Kunde einen Überblick über Schwachstellen und erste konkrete Verbesserungsvorschläge. Ein spezieller Rentabilitäts-Rechner gibt Auskunft darüber, in welchem Zeitraum sich die geplanten Investitionen amortisieren. Regina Prehofer geht ins Detail: "Das Angebot wendet sich an alle, die für ihre Pensionierung vorsorgen wollen, denn der Rentabilitätsrechner zeigt auf, ab wann die Sanierungsmaßnahmen finanziell greifen. Durch rechtzeitige Energiesparmaßnahmen heute bleibt morgen einfach mehr Geld in der Haushaltskasse."

Refundierung der Kosten für Energieausweis EUR 450,-

Am Anfang jedes Sanierungsprojekts wird ein Energieausweis für das jeweilige Objekt erstellt. Dieser Energieausweis enthält die wichtigsten Energiedaten und -kennzahlen, auf deren Basis die konkreten Förderungen berechnet werden. Ing. Wolfgang Neumann, Präsident der Energy Globe Foundation: "Der Energieausweis zeigt klar, welche Maßnahmen man treffen soll, um Energie und bares Geld zu sparen. Richtig Energiesparen heißt ein großes Plus an Lebenskomfort und ein Minimum an Energiekosten."

Die BAWAG P.S.K. bzw. Wüstenrot kommen bereits in dieser Phase der Umsetzung ihren Kunden entgegen und refundieren dafür Kosten von EUR 450, wenn der Energieausweis direkt über einen der Partner-Fachbetriebe erstellt und ein BAWAG P.S.K.-Wohnkredit oder ein Wüstenrot Energiespardarlehen, jeweils über mindestens 15.000,-EUR in Anspruch genommen.

Darüber hinaus bietet die BAWAG P.S.K. ein weiteres kostenloses Informationsservice in Form der BauServicemappe. Diese modular aufgebaute Mappe enthält alle wichtigen Informationen rund ums Bauen und Sanieren (Förderungen, Energiesparmaßnahmen, Baufirmen und Handwerker etc.) und ist auf regionale Gegebenheiten jedes Bundeslandes bis hinunter auf die Ebene der Gemeindesprengel zugeschnitten. Sie wurde in Kooperation mit der "initiativehandwerk" erstellt. BAWAG-Kunden und PSK BANK Kunden erhalten diese Mappe selbstverständlich kostenlos. Damit nutzen die Privatkunden noch vor Beginn der Sanierungsmaßnahmen direkte Vorteile aus der Energiemilliarde.

Mobile Beratung vor Ort

Die Energiemilliarde ist überall dort, wo Bedarf besteht. Mit 150 BAWAG-Standorten und über 1.100 PSK BANK-Filialen ist die BAWAG P.S.K. mit ihrem Angebot direkt bei den Interessenten und Kunden -schließlich werden rund 79 % der Bau- und Sanierungsprojekte im ländlichen Raum umgesetzt. Auf Wunsch kommen auch mobile Finanzberater der Bank direkt ins Haus und beraten vor Ort. Darüber hinaus verfügt Wüstenrot österreichweit über 135 Geschäftsstellen und 3.100 freiberufliche MitarbeiterInnen, die ihre Kunden vor Ort auch außerhalb der Banköffnungszeiten gerne individuell beraten.

Günstige Kredite für Bauen, Wohnen und Sanieren

Nachdem der Eigenheimbesitzer Klarheit über den Energiezustand seines Hauses gewonnen hat und sich für konkrete Sanierungsmaßnahmen entschlossen hat, geht es in einem weiteren Schritt um die Finanzierung dieser Energieinvestitionen. Im Rahmen der Sanierungs-Offensive hat der Kunde die Wahl zwischen einem BAWAG Wohnbaukredit mit hypothekarischer Besicherung, einem BAWAG Konsumkredit für kleinere energiesparende Investitionen (z.B. Haushaltsgeräte) und einem Energiespardarlehen von Wüstenrot. "Wüstenrot-Energiespardarlehen können bis zu 50.000 Euro pro Haushalt und auch ohne grundbücherliche Sicherstellung aufgenommen werden" informiert Franz Meingast.

Positive Impulse für ganz Österreich

Mit der Energiemilliarde setzen BAWAG P.S.K. und Wüstenrot neue Impulse für Österreich. Zusätzlich zur Modernisierung von privatem Wohn- und Lebensraum stärkt die gemeinsame Offensive zur Sanierung die regionale Wirtschaft und durch einen Multiplikatoreffekt die regionalen KMUs. Das bei den Energiekosten eingesparte Geld wird wiederum für den Privatkonsum oder Vorsorge aufgewendet. Die Energiemilliarde verleiht - gemäß den Zielen der Initiative "Unternehmen Österreich" - der heimischen Wirtschaft neuen Schwung. Regina Prehofer weist auf die Nachhaltigkeit der Maßnahmen hin: "Der Bedarf ist gegeben, das Kapital stellen wir zu attraktiven Konditionen zur Verfügung. Damit sind alle Voraussetzungen gegeben, Österreich auch energiepolitisch effizient zu machen." Und Franz Meingast ergänzt: "Unser Service ist umfassend. Dafür stehen auch unser Partner Ing. Wolfgang Neumann und die Sanier-mein-Haus GmbH. Wir bieten unseren Kunden alles aus einer Hand".

Weitere Bilder unter:
http://pressefotos.at/m.php?g=1&u=66&dir=201002&e=20100222_b&a=event

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/39

Rückfragen & Kontakt:

BAWAG P.S.K. Konzernpressestelle
Tel. +43 (0) 5 99 05 - 31210,
e-mail: presse@bawagpsk.com
Web: http://www.bawagpsk.com

Bausparkasse Wüstenrot AG Presse
Tel. +43 (0) 57070 100 - 579
e-mail: redaktion@wuestenrot.at
Web: http://www.wuestenrot.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BAW0001