Fitness für Gestresste: TV-Kommissarin Kristina Sprenger hält sich im Sitzen fit

Work-Out gleich am Arbeitsplatz - Soko-Kitz-Star verrät ihren Fitness-Trick

Wien (OTS) - Keine Zeit für Fitness. - Doch gerade wer viel arbeitet, sollte auf den körperlichen Ausgleich achten. Denn Bewegung ist nicht nur gut für die Figur, sondern baut auch Stress ab und beugt Verspannungen vor. Schauspiel-Star Kristina Sprenger und General Motors Kommunikations-Managerin Elisabeth Schuller haben deshalb einen speziellen Fitness-Trick: Sie bringen mit dem Aktiv-Sitzkissen Magic Sit schon während der Arbeitszeit Bewegung in ihr Power-Frauen-Leben.

Abfahrt! - Heißt es pünktlich um 6 Uhr in der Früh an einem ganz normalen Drehtag für Soko-Kitzbühel Darstellerin Kristina Sprenger. Danach geht's, vorbei an Maske und Garderobe, zum Set, wo bis zu 15 Stunden geprobt und gedreht wird. Bis Kristina Sprenger ihr Karin Kofler-Outfit wieder abgelegt hat und zu Hause ankommt, ist es nicht selten schon 21 Uhr abends. "Dann bin ich meistens todmüde und muss noch den Text für den nächsten Tag lernen. Da bleibt oft keine Zeit für ein Fitnessprogramm. Und um fünf Uhr früh aufzustehen, um noch eine Stunde Laufen zu gehen, macht mir dann auch keinen Spaß", schildert Sprenger die intensive Drehzeit.

Aktives Sitzen in den Drehpausen: Kristina Sprenger hält sich fit für die Verbrecherjagd

Trotz der knappen Freizeit während der Drehphasen in Tirol achtet die Soko-Kitz Kommissarin darauf, ihre Fitness nicht zu kurz kommen zu lassen: "Ich muss ja in meinem Beruf auch den schlimmen Jungs nachlaufen und da sollte es zumindest so wirken, als könnte ich sie auch erwischen...". Deshalb nutzt Kristina auch die Pausen während des Drehs für ein wenig Bewegung: "Wenn wir bei Soko-Kitz am Berg drehen, versuche ich mich nicht jeden Meter vom Fahrer führen zu lassen, sondern gehe dazwischen zu Fuß. Und für die Sitzpausen, wo ich den Text nochmal durchgehe, hab ich den Magic Sit". Der Magic Sit (www.magic-sit.com) ist ein Aktiv-Sitzkissen mit zwei Luftkammern, mit dem im Sitzen die Rücken-, Bauch- und Gesäßmuskulatur trainiert werden kann. "Das ist praktisch, weil ich ohne extra Zeitaufwand nebenbei etwas für meinen Körper tun kann", meint Sprenger.

Stress "wegsitzen" - Bewegung als wichtiger Ausgleich zur Computerarbeit

Auch Elisabeth Schuller, Kommunikations-Managerin bei General Motors, hat den Magic Sit für sich entdeckt: "In meinem Job ist jeder Tag eine neue Herausforderung, da Kommunikation in Zeiten wie diesen besonders wichtig ist." Dass sich dabei Stress und viele Stunden vor dem PC nicht vermeiden lassen, versteht sich von selbst. Gerade deshalb ist für Managerin Schuller Bewegung als Ausgleich ein 'Muss':
"Ich mache Yoga und gehe laufen. Und seit etwa einem halben Jahr benutze ich im Büro den Magic Sit. Die Rechts-Links Bewegungen mache ich darauf mittlerweise ganz unbewusst. Das hilft mir den Kopf frei zu bekommen und Verspannungen, die bei langer Computerarbeit fast unvermeidlich sind, ein wenig zu lösen".

Volkskrankheit Rückenschmerz ohne zusätzlichen Zeitaufwand vorbeugen

Dass Rückenschmerzen und Verspannungen heute schon zu einer Volkskrankheit geworden sind, weiß Physiotherapeutin Elena Eckardt aus dem Orthopädischen Spital Wien-Speising: "Fast jeder meiner Patienten kommt mit Rückenbeschwerden zu mir. Der Hauptgrund dafür ist sicherlich, dass wir in unserem Alltag viel zu viel sitzen. Gleichzeitig fehlt oft die Zeit, Bewegung oder Sport zum Ausgleich zu machen." Laut der letzten Gesundheitsbefragung von Statistik Austria sind heute bereits drei von vier Frauen sportlich "inaktiv". Der Magic Sit ist hier eine praktische Alternative: "Beim Sitzen auf dem Magic Sit werden automatisch die autochtonen Rückenmuskeln - das sind die vielen kleinen Muskeln zwischen den Wirbelkörpern - trainiert. Diese Muskeln sind für eine aufrechte und gesunde Körperhaltung sehr wichtig, und wenn sie kräftig sind, können Rückenbeschwerden verbessert oder überhaupt verhindert werden", erklärt Physiotherapeutin Eckardt.

Erhältlich ist der Magic Sit im gut sortierten Sportfachhandel, im Orthopädie- und Sanitätsfachhandel sowie online (z.B. www.rueckenfit24.at oder www.amazon.at). Unverb. empfohlener Listenpreis: 59,99 Euro inkl. MwSt.

HINWEIS an die Redaktionen: Weitere Fotos zum Thema in Druckauflösung erhalten Sie gerne auf Anfrage unter tesar@putzstingl.at.

Fact-Box Magic Sit:

Der Magic Sit(R) (www.magic-sit.com) ist ein Trainings-Sitzkissen, das von Trend Sport Trading-Geschäftsführerin Claudia Aigner in Zusammenarbeit mit Therapeuten und Sportwissenschaftern entwickelt wurde. Sein einzigartiges Zwei-Kammernsystem mit stufenlos regulierbarem Ventil ermöglicht kontrollierte achsengerechte Becken-sowie Rumpfbewegungen und erlaubt die Selbstbestimmung der Trainingsintensität. Die Links-/Rechts- oder Vor-/Zurück-Bewegungen am Magic Sit(R) mobilisieren und trainieren die Rücken-, Bauch-, Bein- und Gesäßmuskulatur. Bei Verwendung der Noppenoberfläche wird zusätzlich die Durchblutung angeregt, wodurch Cellulite entgegengewirkt werden kann. Im Unterschied zu herkömmlichen Sitzkissen oder -bällen, ist die Muskelaktivität beim aktiven Sitzen am Magic Sit(R) durch das spezielle Zwei-Kammernsystem um ein Vielfaches höher. Der Magic Sit(R) ist daher ein effektives Trainingsgerät.

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/180

Rückfragen & Kontakt:

Externe Medienbetreuung
Putz & Stingl Event, Public Relations & Werbung GmbH
Mag. Veronika Tesar,
Badstraße 14a, A-2340 Mödling
Telefon +43-2236-23424
E-Mail: tesar@putzstingl.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PUZ0001