Die virtuelle Zukunft im Klassenzimmer

Internationale Konferenz über eLearning und 1-to-1-Education in Wien

Wien (OTS) - Über 100 hochkarätige Experten aus allen OECD -Ländern versammeln sich von heute, Montag bis Mittwoch im Euro Plaza Conference Center in Wien, um gemeinsam über die virtuelle Zukunft in Klassenzimmern, über Schülercomputer und eLearning zu beraten. Hinter dem Begriff "1-to-1 in Education" verbirgt sich die um 1980 vom MIT - Wissenschaftler Seymour Papert aufgestellte These, dass Lerntechnologien nur dann erfolgreich sein können, wenn sie den Schüler/innen direkt und persönlich zur Verfügung stehen. "E-learning", so Unterrichtsministerin Claudia Schmied "ist aus einem zeitgemäßen und spannenden Unterricht nicht mehr wegzudenken. Mit der Initiative Future Learning setzt das Unterrichtsressort auf neue Lehr- und Lernformen und eine Didaktik mit neuen Medien". Das Unterrichtsministerium nützt als Gastgeber der Veranstaltung die Gelegenheit, die positiven Entwicklungen im eigenen Land auch international darzustellen.

Low - Cost Computer als Netbooks, Handhelds oder iPads sind für alle Schüler/innen erschwinglich geworden und stellen für viele ein Fenster in die Zukunft der Bildung dar. Etliche Länder beginnen nun mit Planungen großflächiger Investments in "1-zu-1-computing", auch in der Hoffnung durch einen Internetzugang für alle Schüler und ihre Vernetzung untereinander digitale Unterschiede ("digital divide") überwinden zu können.

Ziel der Konferenz ist ein Erfahrungsaustausch über den Einsatz von Note- und Netbook - Computern im Unterricht im mittleren und großen Maßstab und die Möglichkeiten und Risiken aus pädagogischer und sozialwissenschaftlicher Sicht. Diskutiert werden weiters Forschungsergebnisse über Auswirkungen auf das Lehren und Lernen, Einflüsse auf soziale Ensembles von Lernenden und effektive Einsatzmöglichkeiten von Geräten.

Mit einer Reihe von Veranstaltungen will die OECD das Bild des "New Millenniums Learners" schärfen und gemeinsam mit der Weltbank, New York und der Interamerican Bank weltumspannend darstellen.

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/4920

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur
Abteilung Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: (++43-1) 53 120-5150

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MUK0001