SP-Hora ad VP-Hoch: Schlicht uninformiert!

Wien (OTS/SPW) - "Die heutigen Wortmeldungen des Planungssprechers der Wiener ÖVP sind nichts weiter als billige persönliche Polemik gegen Bürgermeister Häupl. Zunächst einmal ist festzuhalten, dass die Anbindung des Hauptbahnhofs an den öffentlichen Verkehr gesichert ist. Der Weg von der U1-Station Südtiroler Platz - künftig soll diese Station HAUPTBAHNHOF heißen - zum Bahnsteig innerhalb des Bahnhofes wird rund 250 Meter betragen: Der Weg wird also kürzer sein als der 400 Meter lange Bahnsteig selbst! Diese Wegstecke wird gleich lang sein, wie von der U3 Station Westbahnhof zu dessen Bahnsteigen. Hier etwas anderes zu behaupten, bedeutet schlicht die Unwahrheit zu sagen, wobei sich Hoch selbst bei einer Vorortführungen überzeugen konnte", wies der Verkehrssprecher der Wiener SPÖ und Vorsitzende der Verkehrsausschusses des Wiener Gemeinderates, Karlheinz Hora, am Sonntag die Kritik von Alfred Hoch zurück.****

Was den sogenannten Cable Liner angehe, so sei dieser als Ergänzung des Verkehrsangebotes gedacht, betonte Hora: "Dieses moderne Verkehrsmittel soll den Hauptbahnhof und Teile des neuen Stadtteils miteinander verbinden - allerdings gilt es hier das Ergebnis der Machbarkeitsstudie abzuwarten. Eines steht aber schon im Vorhinein fest: Der Wiener Hauptbahnhof und der neue Stadtteil werden mit dem bislang vorgesehen öffentlichen Verkehrsmitteln bestens erschlossen sein! Wenn Hoch hier von einer 'Blase' spricht, dann kann er damit wohl nur seine eigenen uninformierten Wortmeldungen zur Thematik meinen." (Schluss) tr

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/197

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ Wien
Tel.: +43 1 534 27/224
wien.presse@spoe.at
http://www.wien.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW0001