FP-Lasar zu "Ganslwirt 2": Weitere Einrichtung bestätigt massives Drogenproblem in Wien

Wien (OTS/fpd) - Als Bestätigung dafür, dass Wien ein ganz massives Drogenproblem hat, sieht der Gesundheitssprecher der FPÖ-Wien, LAbg. David Lasar die Tatsache, dass nun ein "Ganslwirt 2" im Bereich des alten Südbahnhofes entstehen soll. Seit Jahren macht die FPÖ auf das ausufernde Drogenproblem und dem damit verbundenen Elend aufmerksam und verlangt den Ausbau von Therapieplätzen. Stattdessen wird seitens des Drogenkoordinator Dressel immer wieder betont, man hätte das Problem mit dem Suchtgift in der Bundeshauptstadt im Griff. Hätte Wien das Rauschgiftproblem tatsächlich im Griff, müssten man keine weiteren Beratungsstellen eröffnen, ist sich Lasar sicher und fordert daher zum wiederholten Male die unbedingte Aufstockung von Drogentherapieplätzen. (Schluss) paw

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/85

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien, Pressestelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0004