Medien-Einladung: Öffentlicher Prozess gegen die Wal- und Delphinmassaker in Japan, Norwegen, Island, Grönland und auf den Färöer Inseln vor dem Internationalen Gerichtshof für Tierrechte

Genf (ots) - Präsidium: Franz Weber

Montag, 22. Februar 2010 - Beginn: 9.00 h. Urteil: 15.30 Uhr Centre International de Conférences de Genève CICG, Genf

Trotz dem weltweiten Walfangmoratorium der Internationalen Walfang- Kommission (IWC), das seit 1986 in Kraft ist, werden jährlich über 2000 Grosswale gejagt. Neben den Grosswalen werden jährlich zusätzlich Zehntausende Kleinwale und Delphine getötet.

Der Prozess stützt sich auf neuste Erkenntnissen und Informationen, auf Aussagen von Augenzeugen und Expertenmeinungen, sowie auf Dokumentationsmaterial, das sonst kaum an die Öffentlichkeit gelangt.

Angeklagt: die Vorsteher der Fischereiministerien der inkriminierten Länder: Mr. Jacob Vestergaard, Fäöer-Inseln; Ms Ane Hansen, Grönland; Mr. Jón Bjarnason, Island; Mr. Hirotaka Akamatsu, Japan; Ms Lisbeth Berg-Hansen, Norwegen.

Das Gericht ist aus drei Richtern und einer internationalen Jury zusammengesetzt. Anklage: Rechtsanwältin Caroline Lanty (FR). Franz Weber (CH) präsidiert die Verhandlung.

Ankläger:

Silvia Frey, dipl. sc. nat. ETH von OceanCare (CH) (Einfluss des Walfangs auf Populationsgrössen)

Dr. Sandra Altherr von Pro Wildlife (DE) (hohe Toxizität des Wal-und Delphinfleisches für den menschlichen Konsum)

Peter Mollerup von Dyrenes Venner (Animal Friends DK) (Tierschutzaspekte)

Sakae Hemmy, ELSA Nature Conservancy, Japan (Delphintreibjagd in Japan)

Hauptzeuge: Ric O'Barry (USA) Meeressäuger-Experte und Protagonist des Films "Die Bucht", für den OSCAR nominiert.

Experten: Dr. Philippe Roch (CH), ehemaliger Schweizer Staatssekretär für die Umwelt, den Buchautor und Theologen Dr. Anton Rotzetter (CH) und den Wal-Experten Dr. Vet Andrew Butterworth (UK).

Hans Peter Roth (CH), Autor des Buches "Die Bucht", berichtet live aus der Bucht von Taiji, Japan, wo die Delphinmassaker stattfinden.

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/CH78963

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: +41/21/964'37'37
Fax: +41/21/964'57'36
E-Mail: ffw@ffw.ch
E-Mail: veraweber@ffw.ch
Internet: www.ffw.ch

Vera Weber
FONDATION FRANZ WEBER
International Court of Justice for Animal Rights
1820 Montreux
Switzerland

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NCH0001