Wirtschaftsbund weist SWV-Vorwürfe auf das Schärfste zurück

WB-Direktor Biach: "Führen einen fairen Wahlkampf und setzen nicht auf Verunsicherung"

Wien (OTS) - "Die Vorwürfe des Sozialdemokratischen Wirtschaftsverbandes (SWV) werden von uns aufs Schärfste zurückgewiesen" stellt Alexander Biach, Direktor des Wiener Wirtschaftsbundes, zu den Anschuldigungen die heute von Seiten des SWV zu den Aktivitäten im Rahmen der Wirtschaftskammer-Wahlen klar. Und Biach weiter: "Unsere Wirtschaftsbund-Funktionäre führen einen fairen und professionellen Sympathie-Wahlkampf. Darauf haben und werden wir stets alle Akteure hinweisen. Wir haben in den letzten Jahren mit tausenden Unternehmerinnen und Unternehmern persönliche Kontakte aufgebaut und führen selbstverständlich auch jetzt, in der Schlussphase des Wahlkampfes, viele persönliche Gespräche."

Bei allen Betriebsbesuchen des Wirtschaftsbundes treten unsere Teams klar erkennbar als wahlwerbende Gruppe auf. Das Service der Wahlkartenabholung wird völlig legal, professionell und zuverlässig vom Wirtschaftsbund durchgeführt, wie hoffentlich auch von den anderen wahlwerbenden Gruppen. Für Biach sind die Vorwürfe vor allem Ausdruck der großen Verunsicherung des SWV, die man mit solchen Aktionen leider versucht, auf die Wiener Gewerbetreibenden zu übertragen. Im Gegensatz dazu steht für den Wirtschaftsbund bei der Wirtschaftskammer Wahl im Vordergrund, die Zukunft der Betriebe zu gestalten. Biach: "Wir können nicht nur auf eine erfolgreich abgelaufene Periode zurückblicken, sondern treten als einzige wahlwerbende Gruppe mit einem starken Programm für die Zukunft an. Die Vorwürfe sind aus der Luft gegriffen und werden auf das Schärfste zurückgewiesen." (Schluss)

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/1268

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftsbund Wien
Pressesprecher: Markus Langthaler
Tel.: +43 1 512 76 31, M +43 699 108 100 48
m.langthaler@wirtschaftsbund-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WBW0001