ScienceCenter-Netzwerk Terminvorschau Frühjahr 2010

Neue Projekte auf der neu gestalteten Website www.science-center-net.at.

Wien (OTS) - Wissenschaft und Technik der interessierten Öffentlichkeit zu vermitteln, sie begreifbar werden zu lassen und Lust zu machen, selbst weiter zu entdecken und zu forschen, mit diesem Ziel ist der Verein ScienceCenter-Netzwerk laufend aktiv.

Wanderausstellung "Erlebnis Netz(werk)e"

Wiederaufnahme im Landesmuseum Burgenland, Eisenstadt
16.02.2010 - 03.03.2010

Nächste Station von "Erlebnis Netz(werk)e"
11.03.2010 - 30.04.2010
Kärnten, Aula der HTL-Villach, in Kooperation mit der Stadt Villach

"Erlebnis NETZ[werk]E" ist eine interaktive Science Center Ausstellung. Alle Stationen sind "hands-on" und laden zum Mitmachen und selbständigen Entdecken ein. Mit eindrucksvollen, spannenden Exhibits, Spielen und Experimenten wird Wissenschaft auf spielerische Weise unmittelbar erlebbar und begreifbar. Die Wanderausstellung und hat bereits über 75.000 BesucherInnen in ganz Österreich begeistert!

Präsentation neuer "hands-on-X-Netz"-Projekte

26.02.2010, 10.00 Uhr
Johannes Kepler Universität Linz

Kinder und Jugendliche gestalteten selbst Projekte zu Netzen und Netzwerken für den Begleitwettbewerb zur Ausstellung "Erlebnis Netz(werk)e". Die jüngsten 6 prämierten Projekte aus dem X-Netz-Projekt des ScienceCenter-Netzwerks werden im Rahmen des 4. Science Teaching Festivals (www.scienceonstage.at)präsentiert

Abschlusspräsentation zum Projekt KET ("Kinder erleben Technik")

24.03.2010, 18.00 Uhr, in der Wirtschaftskammer Gmunden
mit der ScienceCenter-Netzwerk-Vorsitzenden Margit Fischer

KET begeisterte Kindergartenkinder mit Theater und Experimentierstationen erfolgreich für Technik und Wissenschaft. Der Verein ScienceCenter-Netzwerk präsentiert die Ergebnisse der Begleitforschung des Projekts oberösterreichischen Netzwerkpartner (Hollinetz Unternehmungsberatung, Regionalmanagement OÖ und die Technologiezentren Attnang und Gmunden).

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/3217

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Petra Bockenauer-Preinfalk
T: (+43 1) 710 19 81-16, E: preinfalk@science-center-net.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0008