Wirtschaftskammer informiert über Visa-Situation in Libyen

Kontaktaufnahme mit Außenhandelsstelle Tripolis vor Geschäftsreisen dringend empfohlen

Wien (OTS/PWK132) - "In der momentanen Situation bitten wir österreichische Unternehmer, die eine Geschäftsreise nach Libyen planen, sich unbedingt vorab mit der Außenhandelsstelle Tripolis in Kontakt zu setzen", erklärt der österreichische Handelsdelegierte David Bachmann anlässlich des aktuellen Einreiseverbots für Staatsangehörige der Schengen-Länder nach Libyen.

Libyen hat gestern mit sofortiger Wirkung alle bereits ausgestellten Schengen Visa für ungültig erklärt, neue Visa werden von den libyschen Volksbüros nicht ausgestellt. Bereits gestern hat das libysche Volksbüro in Wien die Ausstellung von Visa eingestellt.

"Gemeinsam mit den anderen Schengen-Staaten versuchen wir natürlich, die Situation so rasch wie möglich zu klären", so Bachmann.
Informationen zu den aktuellen Entwicklungen unter: www.wko.at/awo/ly (ES)

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/240

Rückfragen & Kontakt:

Außenhandelsstelle Tripolis
Mag. David Bachmann
Tel.: +218 21 333 51 76, 333 51 77, 333 04 16
tripolis@wko.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0003