BZÖ-Petzner: Was ist mit der versprochenen Urabstimmung am SPÖ-Parteitag?

Klagenfurt (OTS) - An das Versprechen einer Urabstimmung am Parteitag der SPÖ Kärnten erinnert der geschäftsführende Kärntner BZÖ-Bündisobmann Stefan Petzner und verweist in diesem Zusammenhang auf folgende Aussage von Peter Kaiser am 23. Dezember 2009: "Es sollten alle Mitglieder der SPÖ entscheiden, wem sie zutrauen, die Geschicke der Partei und in Folge die Geschicke des Landes zu leiten."

"Nun können Kaiser und die Kärntner SPÖ beweisen, wie es um die Demokratie in der Kärntner SPÖ tatsächlich bestellt ist und ihre Ankündigungen in die Tat umsetzen. Von allen Kärntner Parteien hat nämlich einzig das BZÖ Anstand und Charakter gezeigt und in einer geheimen Urabstimmung alle Mitglieder entscheiden lassen. Wir sind auch die einzigen, die nicht in Streit und Chaos versunken sind und damit die einzige Alternative zu den amtierenden Landesregierungsparteien, die das Land in den Abgrund führen", so Petzner.

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/4527

Rückfragen & Kontakt:

BZÖ Kärnten - Presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0005