BZÖ-Scheibner: Wiener haben Volksbefragung als Wahlauftakt entlarvt

Wien (OTS) - "Die Wähler in Wien haben die millionenteure Volksbefragung als versteckten Wahlauftakt entlarvt und abgelehnt", kommentiert der Wiener BZÖ-Abgeordnete und stellvertretende Bündnisobmann Herbert Scheibner das Ergebnis der Volksbefragung. Die schwere SPÖ-Schlappe hat aber auch massive Nachteile speziell für die jüngere Bevölkerung, warnt Scheibner, denn "der Nachtbetrieb der U-Bahn kommt nicht - da bleiben Jüngere wieder einmal auf der Strecke!" In diesem Punkt hätte man eine vernünftige Entscheidung auch ohne Volksbefragung treffen können, so Scheibner. Doch offenbar konnte die SPÖ nur ihre eigene Wählerklientel zu Abstimmen motivieren - und die zählt traditionell nicht unbedingt zur Jugend.

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/4527

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat Parlamentsklub des BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0004