Razborcan: Übernahme der Regional- und Nebenbahnlinien ist historische Chance

Arbeitsrechtliche Zukunft der Beschäftigten muss umgehend abgeklärt werden

St. Pölten, - (OTS/SPI) - "Die Übernahme der Regional- und Nebenbahnstrecken durch das Land NÖ bringt zahlreiche Chancen und Herausforderungen für das Bundesland Niederösterreich", betont der SPNÖ-Verkehrssprecher, LAbg. Gerhard Razborcan. In diesem Zusammenhang fordert der SP-Verkehrspolitiker umgehend klare Konzepte zur Modernisierung der Bahnen bzw. zur Attraktivierung des Fahrplanangebots vom zuständigen Verkehrslandesrat Heuras ein. "Es ist wichtig, die vorhandenen Strecken effizient und bedarfsgemäß zu nutzen, sonst werden die Pendlerinnen und Pendler das Angebot nicht wahrnehmen und weiterhin auf den Individualverkehr setzen. Ein wichtiger Schritt dazu ist die Einrichtung eines Regionalbahnenausschusses auf Landesebene unter Einbindung aller Betroffenen - Landtagsfraktionen, Gemeinden, BürgerInnen, regionale Initiativen und mögliche private Interessenten. Diese sollen in beratender Funktion eingebunden werden, damit es zu keinen weiteren Verschlechterungen im öffentlichen Verkehr kommt", kündigt LAbg. Razborcan dazu eine Initiative im NÖ Landtag an. ****

Razborcan weiter: "Man muss die Regionen vor Ort einbinden und darf die Bevölkerung nicht vor vollendete Tatsachen stellen. Es wurde lange genug geschlafen, jetzt haben wir die historische Chance etwas zu verändern." Aber nicht nur die Investitionen und die neuen Fahrplankonzepte, sondern vor allem auch die berufliche und arbeitsrechtliche Zukunft der betroffenen MitarbeiterInnen müssen auf schnellstem Wege abgeklärt werden. "Es ist ein Gebot der Fairness, die Beschäftigen auf den Bahnlinien nicht im Ungewissen zu lassen. Bis heute liegt nichts auf dem Tisch, viele fragen sich, wie es weitergeht. Die Beschäftigten haben es sich verdient, dass man sich ihrer annimmt und ihnen 'reinen Wein' über ihre berufliche Zukunft einschenkt", so Razborcan.
(Schluss) ha

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/193

Rückfragen & Kontakt:

SPNÖ-Landesregierungsfraktion/SPNÖ-Landtagsklub
Mag. Andreas Fiala, Pressesprecher LHStv. Dr. Sepp Leitner
Tel.: 02742/9005 DW 12794, Mobil: 06642017137
andreas.fiala@noel.gv.at
www.noe.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0001