ÖVP Martinz: Verwaltungs- und Aufgabenreform Teil des VP Sparpaketes Dörfler und Dobernig übernehmen ÖVP Vorschläge

Reformen auch bei Kabeg und den Bezirkshauptmannschaften notwendig

Klagenfurt (OTS/VP) - Landeshauptmann Gerhard Dörfler und Finanzreferent Harald Dobernig schwenken offenbar voll auf den ÖVP Reformkurs ein. "Ich freue mich, dass die FPK die dringende Notwendigkeit der Verwaltungs- und Aufgabenreform, wie sie die ÖVP schon im Vorjahr vorstellte, erkennen, reagierte heute ÖVP Obmann Josef Martinz auf die FPK Aussendung zu Reformmaßnahmen. Die ÖVP ist inzwischen schon einen Schritt weiter.
Gearbeitet werde bereits an ähnlichen Reformprogrammen für die Krankenanstalten Betriebsgesellschaft und -wie in dieser Woche mitgeteilt- an den Bezirkshauptmannschaften. Sie sollen zu schlanken und effektiven Bürger-Service-Stellen umgebaut werden.
Martinz stellt klar, die ÖVP werde konsequent und unbeirrt daran arbeiten den von BZÖ und SPÖ herunter gewirtschafteten Kärntner Finanzhaushalt möglichst rasch wieder in Ordnung zu bringen. (Schluss)

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/166

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Volkspartei
Tel.: +43 (0463) 5862 DW 14
kommunikation@oevpkaernten.at
http://www.oevpkaernten.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OVK0001