Leitner: Den Opfern des 12. Februar 1934 ein mahnendes Andenken erhalten

Auftrag an Politik von heute ist klar: Demokratie und Zusammenarbeit stärken!

St. Pölten, - (OTS/SPI) - "Der 12. Februar und die Ereignisse vor 76 Jahren müssen uns allen Mahnung sein, die Werte der Demokratie zu würdigen und zu verteidigen", erklärte der Vorsitzende der SPÖ NÖ, LHStv. Dr. Sepp Leitner, im Rahmen einer Gedenkveranstaltung der SPÖ-Niederösterreich am Freitag, den 12. Februar, am Geburtsort der Sozialdemokratie in Hainfeld. "Wir müssen alles in unserer Macht stehende tun, um nie mehr solche Geschehnisse zuzulassen. Die Februarkämpfe und die anschließende Machtübernahme durch die Austrofaschisten unter Engelbert Dollfuß waren der Untergang des demokratischen Österreichs und sie waren der Beginn einer Entwicklung, die Österreich in eine der finstersten Epochen der Geschichte führte", so Leitner. ****

"Am 12. Februar 1934 ist mit dem Verbot der Sozialdemokratie die Demokratie ausgelöscht worden", so Leitner. Menschen wurden auf offener Straße wegen ihrer Gesinnung und ihrem Bekenntnis zu einem demokratischen Österreich zusammengeschlagen und inhaftiert, einige verloren auch das Wertvollste - ihr Leben. Dennoch waren viele Menschen bereit, weiter für Freiheit und Gerechtigkeit ihr Leben einzusetzen.

"Der Auftrag an die Politik von heute ist klar: die Demokratie, die unseren stabilen Staat Österreich ausmacht, zu achten, lebendig zu halten und zu fördern. Gerade angesichts der vielen Herausforderungen, die die Politik derzeit zu bewältigen hat, ist es wichtig und substantiell, dass alle politischen Kräfte zusammenarbeiten. Mein Team und ich sind willens und bereit dafür, abseits von Parteipolitik Lösungen auszuarbeiten, um die soziale Sicherheit in unserem Land zu stärken", so der SPNÖ-Landesparteivorsitzende.
(Schluss) fa

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/193

Rückfragen & Kontakt:

SPNÖ-Landesregierungsfraktion/SPNÖ-Landtagsklub
Mag. Andreas Fiala, Pressesprecher LHStv. Dr. Sepp Leitner
Tel.: 02742/9005 DW 12794, Mobil: 06642017137
andreas.fiala@noel.gv.at
www.noe.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0001