Politischer Valentinsbesuch bei Vienna Symphonic Library

Geschäftsführer Herbert Tucmandl begrüßt Staatssekretärin Christine Marek in der Zentrale der Vienna Symphonic Library in Wien Inzersdorf.

Wien (OTS) - Staatsekretärin Christine Marek besuchte gestern als "Valentinsbotin" die Zentrale der Vienna Symphonic Library, dem Weltmarktführer im Bereich der virtuellen Orchestermusikproduktion. Geschäftsführer Herbert Tucmandl und sein Team entwickeln in einer einzigartigen Synthese aus traditionsreicher Wiener Klangkultur und Spitzentechnologie Sample-Libraries und Software-Tools, mit deren Hilfe Musikschaffende Orchesterwerke absolut authentisch reproduzieren können. Tucmandl führte Marek und ihre Delegation Abg.z.NR. Gabriele Tamandl, ÖAAB-Landesobmann und ÖVP-Klubobmann Dr. Matthias Tschirf, Klubobmann Ing. Thomas Kohl, LAbg. und ÖAAB-Landesgeschäftsführer Alfred Hoch sowie ÖAAB-Landesorganisationsreferent Kammerrat Lazhar Nafati durch die Betriebszentrale in Wien Inzersdorf. Anhand musikalischer Beispiele stellte Tucmandl die einzigartigen Innovationen des Unternehmens vor. Marek überreichte anlässlich des Valentinstages Blumen an das Team und zeigte sich beeindruckt von den Leistungen des Unternehmens: "Die Vienna Symphonic Library und ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind der Beweis für die hohe Spezialisierung und das extrem innovative Potenzial der österreichischen Kreativwirtschaft. Darüber hinaus ist dieses international erfolgreiche Unternehmen ein tolles Aushängeschild für die Musik-Hauptstadt Wien", so Christine Marek, gf. Parteiobfrau der ÖVP Wien und Staatssekretärin im Bundesministerium für Wirtschaft, Familie und Jugend, im Rahmen der Betriebsbesichtigung.

Die Vienna Symphonic Library

Musiker wie Herbie Hancock, Lenny Kravitz, Beyoncé, Céline Dion, Konstantin Wecker und Massive Attack nützen die Musiksoftware der Vienna Symphonic Library ebenso wie Filmkomponisten Alan Silvestri, Danny Elfman, James Newton Howard und der Oscar-Gewinner A.R. Rahman. Seit dem Jahr 2000 werden unter der Leitung von Gründer und Geschäftsführer Herbert Tucmandl Einzeltöne und Tonfolgen aller Orchesterinstrumente, von der Solo-Violine bis zum Kontrabass-Ensemble, vom Heckelphon bis zum Bösendorfer Imperial, in der hierfür errichteten Silent Stage aufgenommen. Derzeit sind mehr als eine Million Samples auf DVD und im Download erhältlich. Das ist die mit Abstand größte Sammlung an Audio-Samples eines einzelnen Unternehmens und Grundstock des Erfolges - die Vienna Symphonic Library ist Weltmarktführer im Bereich der virtuellen Orchestermusikproduktion. www.vsl.co.at

Fotodownload: http://bilder.skyunlimited.at/index.php?folder=/VSL/

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/1974

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Sylvia Marz-Wagner, SKYunlimited
Tel. +43 1 522593914, +43 650 8140551
E-Mail: sylvia.marz-wagner@skyunlimited.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SKY0001