Kainz: Kolpingfamilie Baden hilft Menschen mit besonderen Bedürfnissen

Förderung in der Höhe von rund 147.000 Euro für das Jahr 2010

St. Pölten (OTS/NÖI) - "Menschen mit besonderen Bedürfnissen werden in Niederösterreich mit einer Vielzahl von Initiativen unterstützt. Mit einer Förderung in der Höhe von rund 147.000 Euro für die beiden Clubs der Kolpingfamilie Baden setzt das Land Niederösterreich diese Bemühungen nun fort. Ich selbst habe schon bei unzähligen Besuchen die wichtige Arbeit der Kolpingfamilie kennen und schätzen gelernt", freut sich der Badener VP-Bunderat Christoph Kainz.

"Die Kolpingfamilie Baden betreibt zwei Clubs für Menschen mit besonderen Bedürfnissen im psychischen Bereich. Der Schwerpunkt eines der beiden Clubs ist auf die Freizeitgestaltung beziehungsweise auf das Freizeitangebot für Menschen mit besonderen Bedürfnissen gerichtet. Dieser Club hat 15 Stunden in der Woche geöffnet. Der zweite Club der Kolpingfamilie Baden hat den Schwerpunkt Rehabilitation, d.h. zusätzlich zu Freizeitangeboten gibt es spezielle therapeutische Angebote wie z.B. Musiktherapie oder Maltherapie. Die Öffnungszeit dieses Clubs beträgt 20 Stunden pro Woche", informiert Kainz

"Menschen mit besonderen Bedürfnissen brauchen auch besondere Unterstützung. Niederösterreich zeigt mit dieser Förderung einmal mehr, dass hier alle Menschen punktgenau die Unterstützung erhalten die sie brauchen - ein wichtiger Abschnitt auf dem Weg zur Sozialen Modellregion", so der VP-Bundesrat.

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/167

Rückfragen & Kontakt:

Volkspartei Niederösterreich, Öffentlichkeitsarbeit
Mag.(FH) Martin Brandl
Tel.: 02742/9020 DW 141, Mob: 0664/1464897
martin.brandl@vpnoe.at
www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0001