"profil" veröffentlicht geheime Telefonprotokolle von Wolfgang Kulterer

Aus dem Archiv von Detektiv Guggenbichler: Früherer Chef der Hypo Alpe-Adria belastete 2006 eigene Vorstandsmitglieder

Wien (OTS) - Das Nachrichtenmagazin "profil" veröffentlicht in seiner Montag erscheinenden Ausgaben die Protokolle mehrerer 2006 und 2007 geführter Telefonate des früheren Hypo Alpe-Adria-Chefs Wolfgang Kulterer mit dem damals für die Bank tätigen Detektiv Dietmar Guggenbichler. Dieser hatte die Gespräche ohne Wissen seines Auftraggebers auf Band aufgezeichnet. Kulterer spricht dabei unter anderem über den lange Zeit öffentlich propagierten Börsengang der Kärntner Hypo, den er in Wahrheit nie in Angriff nehmen habe wollen. Das werde für Jörg Haider besonders schmerzlich sein, dieser könne dann Kärnten verlassen, wird Kulterer zitiert. Kulterer weist das gegenüber "profil" zurück.

Kulterer äußert in diesen Gesprächen unter anderem auch den Verdacht, dass sein Vorstandskollege Günther Striedinger bei einem "Häuslprojekt" in Kroatien "zehn bis 15 Millionen Euro zu Privatzwecken entnommen" habe. Striedinger war zu keiner Stellungnahme bereit.

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/179

Rückfragen & Kontakt:

"profil"-Redaktion, Tel.: (01) 534 70 DW 3501 und 3502

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRO0003