>Bauen+Wohnen Salzburg 2010<: Darauf wird gebaut!

Die Branchenplattform für energieeffizientes Bauen und Sanieren sowie erneuerbare Energien

Salzburg (OTS) - Das eigene Heim gewinnt an Wichtigkeit. Themen
wie Sanieren, Förderungen, Möglichkeiten um Energiekosten zu senken sowie Wege zum nachhaltigen, ökologischen Bauen werden für die ÖsterreicherInnen immer relevanter. Die ideale Informationsplattform dafür ist die >Bauen+Wohnen Salzburg< - und trotz heftigem Schneefall war am Eröffnungstag (11. Februar) der Besucherandrang groß. Die internationale Messe für Bauen, Wohnen und Energiesparen ist noch bis Sonntag, den 14. Februar 2010, im Messezentrum Salzburg geöffnet.

"Diese Messe ist seit mehr als 30 Jahren die etablierte und adäquate Plattform für alle Fragen und Lösungen rund um Bauen und Wohnen. Das große Plus der >Bauen+Wohnen Salzburg< ist die Vielfalt und Kompetenz der gezeigten Bereiche. Jeder, der umbauen oder sein Heim sanieren will und dafür Planungssicherheit sucht, ist hier richtig", bestätigt Dir. Johann Jungreithmair, CEO von Veranstalter Reed Exhibitions Messe Salzburg. Gernot Blaikner, Leiter des Geschäftsbereiches Messen bei Reed Exhibitions Messe Salzburg, ergänzt: "Heute zählen mehr denn je der persönliche Kontakt, die Information aus erster Hand sowie der vielfältige Marktüberblick -Messen sind für den Besucher eines der effizientesten Informationstools."

Die Bedeutung der >Bauen+Wohnen Salzburg< unterstreichen die namhaften Institutionen, die auch dieses Mal wieder mit dabei sind und den BesucherInnen Rede und Antwort stehen. Das sind beispielsweise die Innungen der Hafner, Baumeister, Tischler und Zimmerer, des Weiteren das Institut für Raumordnung und die Wohnbauberatung, die Energieberatung, das Institut für Wasserwirtschaft, die IG Passivhaus sowie die Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten.

Krisen eröffnen auch neue Chancen. Und unter dem wirtschaftlichen Druck rücken traditionelle Werte wieder verstärkt in den Vordergrund. "Bauen, Wohnen und Einrichten hatte in Österreich immer schon einen hohen Stellenwert und bekommt nun einen noch höheren - man will gesund wohnen, sich wohl fühlen. Kosteneffizienz, Nachhaltigkeit, Komfort und Behaglichkeit sind aktuelle Themen", stellt Messeleiter Max Poringer fest. Denn entgegen aller Prognosen investiert die Bevölkerung in ihre Wohnungen und Häuser aufgrund neuer Förderungsmodelle, drohender Inflation oder dem Schwund der fossilen Rohstoffe - und dieser Trend soll sich weiter verstärken, sagen Experten.

Gesundes Wohnen

Bei der >Bauen+Wohnen Salzburg< steht die Ökocity 2010 wie gewohnt ganz im Zeichen gesunden Wohnens und natürlichen Bauens. Der Naturbau-Erlebnisweg macht die vielfältigen Eigenschaften natürlicher Baustoffe mit allen Sinnen begreifbar: Holz kann beispielsweise unglaubliche Mengen an Hitze speichern oder Ton Gerüche aus der Luft verschwinden lassen. Und: gesund Wohnen soll auch schön sein... all das zeigt die Ökocity.

Zudem zählt das informative Vortragsprogramm seit Jahren zu den viel genutzten Fixpunkten der Messe. Heuer geht es thematisch unter anderem um "Barrierefreies Wohnen", "Holz im Bad" oder "Feuchte Mauern - was tun?", Vorträge über Wärmepumpen und deren Einsatzmöglichkeiten bei Sanierung und Neubau sowie die Vorstellung der Technologie "Wärme aus der Natur".

Familienticket und Messekindergarten mit "Sandbaustelle"

Um die >Bauen+Wohnen Salzburg< zu nutzen, ist während der Messezeit der kostenlose Messekindergarten mit professioneller Betreuung geöffnet. Highlight für alle Kids ist die riesige "Sandbaustelle", ein Sandspielplatz mit Baufahrzeugen zum Spielen. Ideal für Familien: das Familienticket für zwei Erwachsene in Begleitung von Kindern unter 14 Jahren um Euro 12,-. Alle Informationen im Internet stets aktuell unter www.bauen-wohnen.co.at.

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/539

Rückfragen & Kontakt:

Reed Exhibitions Messe Salzburg/Presse & PR:
Leitung: Mag. Paul Hammerl
E-Mail: paul.hammerl@reedexpo.at
Tel. +43 (0)662 4477 0

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | RES0001