Schneeräumung - SP-Valentin zu FPÖ: "Im Schneegestöber verirrt???"

MA 48-Mitarbeiter im Dauereinsatz für sichere Straßen in Wien

Wien (OTS/SPW-K) - Offensichtlich im Schneegestöber verirrt haben sich die FPÖ-Abgeordneten Vilimsky und Mahdalik in Sachen Schneeräumung in Wien. "Ein Blick aus dem Fenster genügt, um zu sehen, dass seit Tagen absolut winterliche Verhältnisse herrschen und die Wetterdienste von weiteren Schneefällen ausgehen. Die Mitarbeiter der MA 48 sind daher seit Tagen logischerweise im Einsatz, um die 2.800 Kilometer Straßennetz von Schnee und Eis zu befreien", sagt Erich Valentin. Diese Menschen würden Tag und Nacht schwer arbeiten und haben es nicht verdient, von der FPÖ schlecht gemacht zu werden.

"Die Frage, die sich aufgrund der mehr als peinlichen FPÖ-Aussendung zum perfekt funktionierenden Winterdienst stellt, ist, ob sich die FPÖ-Mandatare tatsächlich im winterlichen Wien oder etwa auf Hawaii aufhalten. Dort schneit es im Übrigen regelmäßig auf den Bergen und die dortige Verwaltung ist garantiert auch gut auf dieses Ereignis vorbereitet", sagt Valentin.
(Schluss)

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/198

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Klub Rathaus, Presse
Thomas Kluger
Tel.: (01)4000-81941,F:(01)5334727-8194
thomas.kluger@spw.at
http://www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10002