Der Raub der Sabinerinnen

11. März bis 30. April 2010 Regie: Gerald Pichowetz & Ludwig Kaschke

Wien (OTS) - mit Jennifer Newrkla, Dorothea Parton, Hilde Rom, Roswitha Straka, Peter Lodynski, Markus Mitterhuber, Franz Mifkovic, Rudi Pfister, Gerald Pichowetz, Balazs Schallenberg

Gymnasialprofessor Gollwitz hat in jugendlichen Tagen eine heroische Römertragödie über den "Raub der Sabinerinnen" verfasst -oder besser: verbrochen. Theaterdirektor Striese überredet ihn, ihm das Stück für eine "grandiose Aufführung" zu überlassen, denn er wittert darin eine kassenfüllende Sensation, schließlich gehört der brave Familienvater Gollwitz inzwischen zu den Honoratioren der Stadt. Gollwitz hat angesichts seiner gesellschaftlichen Stellung zwar Bedenken, aber seine Eitelkeit siegt, zumal Striese verspricht, die Tragödie ohne Nennung des Autors aufzuführen. Selbstverständlich darf auch die gerade verreiste Gattin Gollwitzens, die in jedwedem Theater eine Lasterhöhle wittert, nichts davon erfahren. Aber kaum hat der Professor seine Zustimmung gegeben, läuft alles anders als geplant. Seine Gemahlin kommt überraschend früher zurück, sein Inkognito lässt sich nicht wirklich wahren, ein flüchtiger Bekannter sorgt für weitere Verwicklungen, die Aufführung droht zur Blamage zu werden - und im Nu sieht sich der Professor mitten in einem Chaos.

Gloria Theater
Prager Straße 9
1210 Wien
Karten: 278 54 04
Tageskassa:
täglich von 13.00 - 19.00 Uhr außer Sonn- und Feiertag www.gloriatheater.at

Für Interview-Termine stehen die Schauspieler gerne zur Verfügung.

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/4075

Rückfragen & Kontakt:

Angelika Zoidl
zoidl@gloriatheater.at
Tel.: 271 76 61

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GLR0001