Mitterlehner zu Pensionen: "Budgetpfad einhalten"

Wirtschaftsminister gegen Mehrkosten - Für Reform des Gesamtsystems

Wien (OTS/BMWFJ) - Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner
betonte heute, dass eine Reform der sogenannten Hacklerregelung nur unter Einhaltung des Budgetpfads umgesetzt werden kann. "Es geht nicht darum, mehr Geld auszugeben, sondern die Zuwächse bei den Ausgaben einzudämmen", so Mitterlehner.

Das geht nur, wenn das ganze System reformiert wird. Alle Bereiche - die Hacklerregelung, die Invaliditätspension und die Schwerarbeiterpension - müssen aufeinander abgestimmt neu geregelt werden. Ziel muss es sein, dass nicht die Bemühungen, das faktische Pensionsantrittsalter an das gesetzliche anzupassen, konterkariert werden.

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/48

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Wirtschaft, Familie und Jugend
Sprecherin des Ministers: Mag. Waltraud Kaserer
Tel.: (01) 711 00-5108, Mobil: +43 664 813 18 34

Referat Presse: Dr. Harald Hoyer, Tel.: (01) 711 00-5130,
presseabteilung@bmwfj.gv.at
Internet: http://www.bmwfj.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MWA0002