SPÖ Rohr: Kulturförderung in Kärnten nur bei orange-blauem Eigeninteresse?

Floppende Haider Ausstellung zu verlängern und bei Mahler-Geburtstag einzusparen spricht Bände über BZÖ/FPK Kulturverständnis

Klagenfurt (OTS) - "Anstatt die floppende Jörg Haider Devotionalienschau mangels Interesse zu verlängern, wäre es wohl sinnvoller gewesen, dem 150. Geburtstag Gustav Mahlers entsprechend mehr Aufmerksamkeit zu widmen", stellt SPÖ Landesparteivorsitzender LHStv. Reinhart Rohr fest. Einerseits eine Ausstellung mit spärlichen Besucherzahlen, bei der sich die Kostenfrage ähnlich nebulös gestaltet wie bei anderen orange-blauen Projekten, zu verlängern und andererseits bei der Würdigung eines der berühmtesten Dirigenten einzusparen spreche Bänder über das Kulturverständnis der BZÖ/FPK Truppe, meint Rohr. "Tragisch zeigt sich hier die Methode, nach der in Kärnten gefördert wird: Wo orange-blaues Eigeninteresse besteht sitzt die Hand beim Steuergeld verprassen locker, eingespart wird dann dafür bei Projekten, die nicht nur die Kärntnerinnen und Kärntner tatsächlich auch interessieren würden, sondern zudem auch Gäste in unsere Heimat locken können", so Rohr abschließend.

(Schluss)

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/192

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Kärnten
Klagenfurt

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS90002