AVISO: Start der Veranstaltungsreihe "zukunftsraeume: 12 anstoesse.oesterreich - verschieden und gleich"

Wien (OTS) - Das Netzwerk Rechte - Chancen - Vielfalt entwickelt positive Gegenentwürfe zur momentanen Integrationsdebatte, die ZuwanderInnen als Feindbild und Gefahr sieht. Es geht um eine kritische Auseinandersetzung mit Chancen und Risiken sowie Rahmenbedingungen und Notwendigkeiten in einer Gesellschaft, in der Migration zur Realität geworden ist.

Im Rahmen von "zukunftsraeume: 12 anstoesse.oesterreich -verschieden und gleich" erarbeiten unterschiedlicher NGOs Strategien und Visionen zu aktuellen gesellschaftlichen Prozessen. Sie zeigen auf, welche Entwicklungen und Veränderungen sich notwendigerweise aus dem Faktum, dass Österreich eine Migrationsgesellschaft ist, ergeben. Ihre Stimmen sollen Eingang in die anlässlich des Nationalen Aktionsplans für Integration wieder aufgeflammte Integrationsdebatte finden und als Kontrapunkte zu den ausgrenzenden Kampagnen im Wiener Wahlkampf dienen.

Die Projekte befassen sich mit Migration und Entwicklung -Zukunftsprojekt Bildung - Arbeitsmarkt und Migration -Integrationspartnerschaften - Medien und die Bedeutung von Role Models - Rechtssicherheit -Anti-Rassismus - Die Demokratisierung aller Lebensbereiche als zentraler Schlüssel für ein besseres Zusammenleben - Zur Struktur der Integrationsdebatte -Mehrsprachigkeit - Gesundheit - Visionen - Anti-Diskriminatorische Betriebsvereinbarungen - Kommunalen Integration u.a.

"zukunftsraeume: 12 anstoesse.oesterreich - verschieden und gleich"

Veranstalter: Das Netzwerk Rechte - Chancen - Vielfalt ist ein
österreichweiter loser Zusammenschluss von NGOs, die in den
Bereichen Integration, Asyl und Anti-Diskriminierung tätig sind.

Anmeldung und weitere Informationen unter:
http://www.asyl.at/seminare/auftaktveranstaltung_26_03_10.htm

Datum: 26.3.2010, 09:00 - 18:00 Uhr

Ort:
Albert Schweitzer Haus Veranstaltungszentrum
Schwarzspanierstraße 13, 1090 Wien

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/6487

Rückfragen & Kontakt:

Gabi Ecker, g.ecker@integrationshaus.at, Tel.: 01/212 35 20-35

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | IGH0001