Kleines Glücksspiel jetzt auch in Mistelbach: Legal oder Illegal?

Grüne Niederösterreich von AnrainerInnen informiert: Anfrage an die Bezirkshauptmannschaft

St. Pölten (OTS) - In einer Nacht- und Nebelaktion wurde am Hauptplatz in Mistelbach ein "Eldorado-Casino" eröffnet. AnrainerInnen staunten nicht schlecht. Angekündigt war die Neueröffnung nirgends. Einige BürgerInnen hegten den Verdacht, dass es hier nicht mit rechten Dingen zugehen könnte. Sie informierten den Landesgeschäftsführer der Grünen Niederösterreich, Thomas Huber, über das neue Casino. Huber selbst hat darauf hin eine Anfrage an die Bezirkshauptmannschaft Mistelbach gesandt. "Die Grünen Niederösterreich sind bekannt dafür, gegen das kleine und das illegale Glücksspiel in Niederösterreich aktiv vorzugehen. Nun geht es darum zu klären, ob das Spiellokal in Mistelbach eine Genehmigung hat, kleines Glücksspiel in Niederösterreich zu betreiben. Aufgrund der Eröffnung innerhalb kürzester Zeit liegt der Verdacht nahe, dass - noch - keine Genehmigung vorliegt und somit illegales Glücksspiel praktiziert wird. Ist das der Fall müssen die Automaten sofort beschlagnahmt und der Betrieb geschlossen werden", so der Grün-Landesgeschäftsführer.
Huber hofft nun auf die Zusammenarbeit mit der Bezirkshauptmannschaft: "In Amstetten zeigt sich die Bezirkshauptmannschaft gar icht kooperativ. Dort wird illegales Glücksspiel offenbar als Kavaliersdelikt angesehen und nicht ernst genommen. Hoffentlich verhält sich die Bezirkshauptmannschaft Mistelbach hier seriöser."

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/67

Rückfragen & Kontakt:

Grüner Klub im NÖ Landtag
Mag. Kerstin Schäfer
Tel.: Mobil: +43/664/8317500
kerstin.schaefer@gruene.at
http://noe.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GRN0001