Leitl: ERP-Kleinkredite auch für Anschaffung von LKW ist wichtiger Etappensieg für Österreichs Transporteure

Kreditförderung für LKW über 3,5 t für Investitionen von bis zu 100.000 Euro - Forderung nach Senkung der KFZ-Steuer auf EU-Mindestniveau bleibt bestehen

Wien (OTS/PWK118) - "Das ist ein wichtiger Etappensieg für die österreichische Transportwirtschaft, die sich nach wie vor in einer sehr schwierigen Lage befindet", begrüßt Wirtschaftskammer-Präsident Christoph Leitl, dass die aws geförderte ERP-Kleinkredite künftig auch für die Anschaffung von umweltfreundlichen LKW vergibt.

Die maximale Kredithöhe für den ERP-Kleinkredit wurde mit Jahresbeginn von 30.000 auf 100.000 Euro erhöht, die Anschaffung von Fahrzeugen - mit Ausnahme von Fahrzeugen des innerbetrieblichen Transportes - war vom ERP-Kleinkredit bis dato aber ausgeschlossen. "Diese Benachteiligung ist nun mit maßgeblicher Unterstützung von Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner vom Tisch, eine wichtige Forderung der Wirtschaft wurde realisiert. Die jetzige Ausweitung des Geltungsbereichs hilft den Kleinunternehmen - neben den Transportfirmen auch jenen des Handels und des Gewerbes - maßgeblich dabei, die Modernisierung ihrer Betriebe konsequent umzusetzen", so Leitl.

Nunmehr können mit dem geförderten ERP-Kleinkredit - befristet bis Ende 2010 - auch Fahrzeuge zur Güterbeförderung über 3,5 Tonnen (Klasse N2 und N3) angeschafft werden, wenn sie der EEV-Norm entsprechen (also sehr strenge Kohlenwasserstoff- und Feinstaubwerte einhalten). Die Förderung gilt bis zu einer Investitionshöhe von 100.000 Euro. Antragsberechtigt sind Kleinst- und Kleinunternehmen der gewerblichen Wirtschaft.

Bei Anschaffung eines LKW mit Investitionskosten von 70.000 Euro erhält der Förderwerber demnach bei der derzeitigen Zinslage eine Förderung für den Kredit in Höhe von 2.310 Euro. Als Voraussetzung für die Kreditgewährung ist eine bonitätsabhängige entgeltpflichtige Bankhaftung nötig. Alternativ kann auch eine geförderte AWS-Haftung beantragt werden. Vorteil des ERP-Kleinkredites gegenüber einem kommerziellen Kredit sind die günstigen Fixzinsen (im 1. Jahr tilgungsfrei 0,5%, in den fünf Folgejahren ein Fixzins von 1,5% p.a.; einmalig wird ein Zuzählungsentgelt von 0,9% fällig, die Kreditvertragsgebühr entfällt). Die Kredite können bei der jeweiligen Hausbank beantragt werden.

"Die jüngste aws-Entscheidung ist zweifelsohne ein toller Erfolg für die österreichische Transportwirtschaft und ein wichtiger Anreiz für Kleinunternehmen beim Umstieg auf einen umweltfreundlichen Fuhrpark. Nach wie vor offen ist jedoch die von der Vorgängerregierung bereits fix zugesagte Reduzierung der Kfz-Steuer für LKW auf das EU-Mindestmaß. Auch hier werden wir nicht locker lassen", so Leitl abschließend. (SR)

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/240

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich, Abteilung für Finanz- und Handelspolitik
Mag. Erich Kühnelt
Tel.: Tel.: (++43) 0590 900-3739
erich.kuehnelt@wko.at
http://wko.at/fp

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0003