Bedeutender österreichischer Beitrag bei deutscher sprachwissenschaftlicher Tagung in Rom

Zahlreiche österreichische Universitätsprofessoren als Vortragende

Rom (OTS) - Vom 4. bis 6. Februar fand an der römischen Universität "La Sapienza" die IV. Tagung Deutscher Sprachwissenschaft statt, die erstmals auch unter dem Ehrenschutz der österreichischen Botschaft in Rom stand.

An dem Treffen nahmen rund 300 deutsche Sprachwissenschaftler aus 23 Ländern teil, darunter als Vortragende mehr als ein Dutzend österreichische Universitätsprofessoren.

Der Eröffnungsvortrag wurde vom Ordinarius für deutsche Sprache an der Freien Universität Bozen, dem österreichischen Universitätsprofessor H. Drumbl gehalten. Bei der gegenständlichen Veranstaltung handelte es sich um die mittlerweile größte, regelmäßig stattfindende Tagung auf dem Gebiet der deutschen Sprachwissenschaft. Sie bot den Teilnehmern eine wertvolle Gelegenheit zu einem intensiven Gedankenaustausch über Fragen der theoretischen und angewandten deutschen Sprachwissenschaft sowie zu einer eingehenden wissenschaftlichen Diskussion über deutsche und österreichische Sprachforschung.

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/42

Rückfragen & Kontakt:

Österreichische Botschaft Rom
Tel.: (+39) 06 844 014-1
Fax: (+39) 06 854 32 86
www.aussenministerium.at/rom
rom-ob@bmeia.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MAA0004