Wasserversorgung - SP-Valentin: "Opernball war zu keinem Zeitpunkt gefährdet!"

VP-Stiftner ist wieder einmal schlecht informiert

Wien (OTS/SPW-K) - "Die Wasserversorgung für die Oper war zu
keinem Zeitpunkt gefährdet! Hätte sich der VP-Umweltsprecher Stiftner auch nur ansatzweise informiert, hätte er sich eine weitere Peinlichkeit erspart", erwidert der Vorsitzende des Umweltausschusses, SPÖ-Gemeinderat Erich Valentin auf Behauptungen Stiftners zu einem Leck in einer von drei Wasserzuleitungen zur Oper.

Aus reinen Vorsorgemaßnahmen und im Sinne einer Qualitätsverbesserung haben sich die Wiener Wasserwerke dazu entschlossen, einen kleinen Korrosionsschaden in einem Stahlrohr nicht nur vor Ort zu reparieren, sondern gleich die komplette Zuleitung zu erneuern. Mit dem öffentlichen Wasserrohrnetz hatte der Vorfall nichts zu tun.
(Schluss)

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/198

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Klub Rathaus, Presse
Thomas Kluger
Tel.: (01)4000-81941,F:(01)5334727-8194
thomas.kluger@spw.at
http://www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10008