SP-Hora zu KH Nord: "Erreichbarkeit des Krankenhauses gesichert"

Wien (OTS/SPW-K) - "Die Erreichbarkeit des Krankenhauses Nord mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist gesichert", unterstreicht heute Mittwoch, der Verkehrssprecher der Wiener SPÖ, Gemeinderat Karlheinz Hora in einer Replik auf entsprechende Aussagen der VP-Gemeinderäte Korosec und Gerstl.

Unmittelbar vor dem Eingangsbereich des Spitals wird eine Station der Straßenbahnlinien 30/31 errichtet - auf eigenem Gleiskörper sehr flott unterwegs. Zudem soll die Station der Linie S3 ertüchtigt und mit dem Spital bzw. der Haltestelle der Straßenbahn fußläufig verknüpft werden. Und selbstverständlich berücksichtigt die Flächenwidmung für das geplante Krankenhaus Nord auch den Platzbedarf für eine allfällige künftige U-Bahn-Station, sollte die Entscheidung für eine Verlängerung der U6 fallen. "Die Angst der Kollegen von der ÖVP, das neue Krankenhaus würde nicht ans Öffi-Netz angeschlossen, ist daher völlig unbegründet", beruhigt Hora. (Schluss)

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/198

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Rathausklub, Presse
Mag. Louis Kraft
Tel.: (01) 4000-81 943
louis.kraft@spw.at
http://www.rathausklub.spoe.at

Fax: (01) 533 47 27-8192

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10007