VP-Dworak: Missmanagement der Stadt Wien auf Kosten der Mieter

Mehrkosten für Handwerksarbeiten von Wiener Wohnen verursacht, Transparenz und Kontrolle versagten

Wien (OTS) - ÖVP Wien Gemeinderat Bernhard Dworak kritisiert die Mehrkosten bei Auftragsvergaben durch Wiener Wohnen scharf: "Wir erleben einen erneuten Beweis für Missmanagement der Stadt Wien auf Kosten der Mieterinnen und Mieter. Der zuständige Wohnbaustadtrat und der Bürgermeister tragen die Verantwortung für Mehrbelastungen bei Betriebskosten in Millionenhöhe."

Dworak, Mitglied des Ausschusses für Wohnen, Wohnbau und Stadterneuerung, verlangt, dass den Vorwürfen nachgegangen wird: "Wir erwarten entschlossenes Vorgehen der Stadt und rasche Aufklärung. Die Mieterinnen und Mieter von Wiener Wohnen dürfen nicht auf den Mehrkosten sitzen bleiben, die durch intransparente Vergabe und völliges Versagen von Kontrollinstanzen entstanden sind."

Ironisch in diesem Zusammenhang sieht Dworak die Initiative der Stadt bei der Volksbefragung zur Wiedereinführung eines Hausbesorgergesetzes: "Wir erleben bei der suggestiven Frage zu den Hausbesorgern, dass die Frage der Kosten auch hier keine Rolle spielt. Nach Mehrkosten durch Reparaturaufträge möchte die Stadt Wien den Wienerinnen und Wienern also auch noch höhere Betriebskosten für Hausbesorger auftischen. Die Wienerinnen und Wiener haben es sich nicht verdient, die Melkkühe der SPÖ-Stadtregierung zu sein", so Dworak abschließend.

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/251

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: T: (+43-1) 4000/81 913, F:(+43-1)4000/99 819 60
presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0002