Auftakt für den Constantinus Award 2010: Die Beraterbranche kürt ihre Besten

Österreichs größter Beratungs- & IT-Preis auch heuer wieder für die Besten der Branche - Bis 26.3. einreichen - ASFINAG-Vorstand Schierhackl neuer Constantinus-Präsident

Wien (OTS) - Die Beratungs- & IT- Branche befindet sich trotz
Krise in stetigem Wachstum. Somit werden Auszeichnungen als Qualitätsgarant für die Abgrenzung zum Mitbewerb immer wichtiger. Denn die Qualität einer Branche zeichnet sich vor allem durch die Leistungen ihrer Mitglieder aus. So freut sich Alfred Harl, CMC, Obmann des Fachverbandes Unternehmensberatung und Informationstechnologie (kurz UBIT) der Wirtschaftskammer Österreich, mit dem Constantinus Award ein mittlerweile anerkanntes Zeichen für die hochwertigen Leistungen der Branche setzen zu können: "Die Krise ist noch nicht überwunden! Aber die Mitglieder des Fachverbandes UBIT arbeiten engagiert am Wachstum, indem sie Unternehmen unterstützen, noch erfolgreicher zu werden. Durch effektive Beratungsleistungen wird Qualität gewährleistet, die Kunden sicher macht. Und für diese Leistungen gibt es mit dem Constantinus Award eine starke Bühne, welche die Branche eindrucksvoll sichtbar macht." Heuer wird der Constantinus Award bereits zum achten Mal verliehen. Am 10. Juni 2010 bietet das Festspielhaus Bregenz den glanzvollen Rahmen für die Preisverleihung.

Klaus Schierhackl neuer Constantinus-Präsident

2009 übernahm Alcatel-Lucent Austria Generaldirektor Mag. Harald Himmer die Patronanz über den Constantinus Award: "Während meiner Präsidentschaft habe ich unzählige hervorragende Beratungsprojekte gesehen - es war mir eine besondere Ehre, Präsident des Constantinus Awards zu sein." 2010 konnte Dr. Klaus Schierhackl, Finanzvorstand der ASFINAG, als Schirmherr und Constantinus-Präsident gewonnen werden: "Die hohe Relevanz der Qualitätssicherung in der Beratungs-und IT-Branche ist für die ASFINAG von großer Bedeutung. Wir verantworten das gesamte österreichische Autobahnen- und Schnellstraßennetz, und dabei bauen wir zusätzlich auf externe Beratung. Die Qualität in dieser Zusammenarbeit bietet den entscheidenden Vorsprung. Deshalb freue ich mich, als neuer Constantinus-Präsident Botschafter dieser Überzeugung zu sein."

Fünf Kategorien und drei Sonderpreise

Seit 1. Februar 2010 läuft die Einreichfrist für den Constantinus Award. Einreichen können alle Mitglieder des Fachverbandes UBIT über die Plattform www.constantinus.net. Ab Ende der Einreichfrist am 26. März 2010 werden dann die Sieger der "Best Practice"-Projekte aus den fünf Hauptkategorien Informationstechnologie, Kommunikation & Netzwerke, Management Consulting, Open Source und Personal & Training gekürt. Zusätzliche Awards gehen an die jeweiligen Topprojekte junger Unternehmen ("Jungunternehmerpreis"), Buchhalter ("Sonderpreis Rechnungswesen") sowie grenzüberschreitender Kooperationen - Denn wer bei seinem Projekt internationale Projektpartner vorweist, kann (zusätzlich) den Constantinus International-Award gewinnen, der durch die Dachorganisationen FEACO und ICMCI international verliehen wird. In dieser Kategorie wurde 2009 sogar ein Projekt aus Indien eingereicht.

Tatkräftige Wachstumsbranche

Die Beraterbranche ist von stetigem Aufschwung begleitet -jährlich wächst der Fachverband UBIT beträchtlich. 2009 wurde das 50.000ste Mitglied begrüßt: rund 30.000 Informationstechnologen, 15.000 Unternehmensberater und 5.000 Buchhalter - Tendenz steigend! Mit einem Plus von 9% bei den Gewerbeberechtigungen liegen die Unternehmensberater & IT-Dienstleister auf Platz 2 in der Gründungsstatistik. "Was ein Berater ein Unternehmen kostet, kann er diesem vielfach zurückbringen. Dies ist der ausschlaggebende Grund für das starke Wachstum der Branche. 2009 betrug der Branchenumsatz der IT- & Unternehmensberater rund acht Milliarden Euro", stellt Harl fest und freut sich gemeinsam mit den Mitgliedern des Fachverbandes UBIT auf die Chancen der Zukunft.

Weitere Bilder unter:
http://pressefotos.at/m.php?g=1&u=52&dir=201002&e=20100210_q&a=event

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/240

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich
Fachverband Unternehmensberatung und Informationstechnologie
Tel.: 05 90 900-3540
E-Mail: ubit@wko.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0004