Steindl: "Ich verstehe das Ergebnis der Publikumsratswahlen als Auftrag"

Präsident des Katholischen Familienverbands Österreichs (KFÖ) errang bei ORF-Publikumsratswahlen 75.532 Stimmen

Wien (OTS) - Mit einem "lachenden und einem weinenden Auge" hat
der Präsident des Katholischen Familienverbandes Österreichs (KFÖ) und Kandidat bei den ORF-Publikumsratswahlen, Prof. Clemens Steindl, das am Freitag präsentierte Ergebnis der Wahlen zur Kenntnis genommen: Demnach errang der KFÖ-Präsident 75.532 Stimmen und unterlag dem aus Funk und Fernsehen bekannten Facharzt Siegfried Meryn mit nur 142 Stimmen. "Wir haben ein überaus respektables Ergebnis erzielt und gegenüber den letzten Wahlen unsere Stimmen mehr als vervierfacht", so Steindl in einer ersten Reaktion.

Der KFÖ habe mit dem Wahlergebnis erneut bewiesen, dass er die größte unabhängige Familienorganisation des Landes ist. Daher sehe er es als "Auftrag der Wähler, den ich gerne annehmen werde, auch weiterhin kraftvoll und offensiv die Anliegen der Familien in diesem Land zu vertreten". Angesichts des haudünnen Stimmenvorsprungs des Konkurrenten erwägt der KFÖ derzeit eine Nachzählung der Stimmen zu veranlassen.

Auch persönlich werte er das Ergebnis trotz der denkbar knappen Niederlage als Erfolg und Zustimmung zu seiner Person und seinem familienpolitischen Ansatz, so Steindl. So habe er bereits während der Kandidatur ein großes Maß an Zustimmung zu seiner Kampagne erhalten, die die Anliegen der Familien im ORF in den Mittelpunkt stellte. "Ich bleibe dabei: ich werde auch zukünftig den Familien eine starke Stimme geben - mit der Unterstützung des KFÖ und mit der Unterstützung all jener Wählerinnen und Wähler, die mir bei den Publikumsratswahlen ihr Vertrauen geschenkt haben."

Weitere Informationen zur Publikumsratswahl und zum Ergebnis auch auf www.clemenssteindl.at

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/1841

Rückfragen & Kontakt:

Kath. Familienverband Österreichs
Mag. Christina Luef
Mobil: 0664/885 22 620

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FVO0001