Vassilakou: Neuerlicher Rottweiler-Angriff bestätigt Notwendigkeit für Hundeführschein

Wien (OTS) - "Wie der neuerliche, tragische Hunde-Angriff aus Niederösterreich zeigt, ist die Einführung eines Hundeführscheins für alle Hunde dringend notwendig", so die Klubobfrau der Grünen Wien, Maria Vassilakou. Eine 69-jährige Frau wurde gestern abend im Bezirk Gänserndorf von zwei Rottweilern zu Tode gebissen. "Solche schrecklichen Vorfälle sind zwar auch durch einen Hundeführschein nicht hunderprozentig zu vermeiden, aber zweifelsohne stellt der Führschein eine wesentliche Präventionsmaßnahme dar", so Vassilakou. "Der Hundeführschein soll jedoch für Besitzer aller Hunderassen gelten, denn auch wesentlich kleinere Hunde können gefährlich sein. Die Debatte der letzten Tage zeigt, dass eine Unterscheidung in gefährliche und weniger gefährliche Hunde wenig Sinn macht", so Vassilakou abschließend.

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/101

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat, Tel.: (++43-1) 4000 - 81814, presse.wien@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0004