JUGENDVERTRETUNG: Schieflagen im Bildungsbereich beseitigen!

Neue Studierenden-Erhebung zeigt Handlungsbedarf im Bildungsbereich. BJV fordert notwendige Investitionen!

Wien (OTS) - Die jüngste Studierenden Sozial-Erhebung reiht sich
in zahlreiche Studien ein, welche die soziale Undurchlässigkeit des österreichischen Bildungssystems belegen: "Wie viele Studien braucht es noch, bis die Regierung endlich handelt?", fragt sich BJV-Vorsitzende Rodaina El Batnigi.
Die Problematiken seien schon seit Jahren klar, zeigt die Vorsitzende auf: "Unser Bildungssystem selektiert viel zu früh und junge Menschen aus bildungsfernen Schichten haben deutlich weniger Chancen, eine höhere Ausbildung zu erhalten. Die aktuelle Erhebung zeigt, dass der Anteil von Studierenden aus niedrigeren Schichten an den Unis in den letzten zehn Jahren sogar um fast ein Drittel abgenommen hat. Hier muss endlich gegengesteuert werden!"
Um ein gutes Bildungssystem zu erreichen brauche es Maßnahmen auf mehreren Ebenen:
"Die Selektion fängt nicht erst beim Studienantritt an, daher braucht es das flächendeckende Angebot der gemeinsamen Schule der 10-15jährigen, damit junge Menschen endlich gleiche Bildungschancen haben. Es darf nicht länger sein, dass die Zukunft von Kindern von Faktoren wie Wohnort oder Elternhaus abhängen", so El Batnigi.
Die BJV fordert einen freien und offenen Hochschulzugang auf allen Universitätsebenen sowie Maßnahmen zur Verbesserung der finanziellen Situation von Studierenden. Um endlich eine Qualität im Bildungsbereich zu erreichen, die den Namen verdient, brauche es eine deutliche Aufstockung des Bildungsbudgets, im tertiären Bereich auf mindestens zwei Prozent des BIP.
Die hochschulpolitischen Forderungen der BJV sind im aktuellen Positionspapier Hochschulpolitik auf www.jugendvertretung.at nachzulesen.

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/1051

Rückfragen & Kontakt:

Bundesjugendvertretung
Mag.a Nicole Pesendorfer,
Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 01 / 2144499-15
Mobil: 0676/ 880 111 048
nicole.pesendorfer@jugendvertretung.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BJV0001