Künstlerhaus hält Rückschau und präsentiert aktuelles Jahresprogramm

Über 50 Projekte für 2010 geplant - Bilanz 2009 weist etwas über 36.000 Besucher aus

Wien (OTS) - Knapp 40 Ausstellungsprojekte und etwas über 36.000 Besucher weist das Künstlerhaus, welches kommendes Jahr sein 150jähriges Bestehen feiern wird, für 2009 aus. Rechnet man alle Veranstaltungen zusammen, so der kürzlich in einem zweiten Wahlverfahren für weitere drei Jahre bestätigte Präsident des Hauses, Joachim Lothar Gartner, habe man um die 200 Aktivitäten im "lebendigsten Haus am Kunstplatz Karlsplatz" (Gartner) gehabt. Heuer stehen in Summe 54 Projekte im Haupthaus, wie auch in den Außenbereichen Passage- und Videogalerie auf der Kunstliste. Laut dem Direktor des Künstlerhaus, Peter Bogner, bilanziere "das österreichische Pompidou" ausgeglichen, für die notwendige Sanierung des Hauses bedürfe man jedoch eines "starken Partners". Aktuell weist das Künstlerhaus 481 Mitglieder aus.****

Besonders hervorstechend im heurigen Ausstellungsprogramm ist die Schau "multiple matters. Grafische Konzepte" (7.5. - 13.6.). Im Rahmen einer Kooperation mit Krakau und Oldenburg werden Arbeiten von über 200 internationalen Künstlerinnen und Künstlern gezeigt. Weiters hoben am Donnerstag die Vertreter des Künstlerhauses bei ihrem Mediengespräch die Schau "Space Inventions. Der künstliche Raum" (6.8. - 19.9.) hervor. Kuratiert von Gottfried Hattinger wird sich "Space Inventions" mit der Historie der Medienkunst auseinandersetzen. Eine Mitgliederausstellung mit Werken von über 100 Künstlerhaus-Mitgliedern ("Fresh", 6.-29.8.) - 2002 war zum letzten Mal eine große Haus-Schau zu sehen - steht ebenso auf dem Programm, wie etwa Arbeiten von Jakob Gasteiger (16.-31.10.) und von Johannes Deutsch, der mit dem Projekt "Zeit Perlen"(10.12. - 23.1.2011), basierend auf Ovids Metamorphosen, seine Beschäftigung von der Inszenierung von Opern und der virtuellen Welt reflektieren wird. Infos auch unter: www.k-haus.at . (Schluss) hch

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/174

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Hans-Christian Heintschel
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Telefon: 01 4000-81082
Mobil: 0676 8118 81082
E-Mail: hc.heintschel@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0015