Grüne Niederösterreich zum illegalen Wettlokal in Amstetten: Unglaubliches Schauspiel der Bezirkshauptmannschaft

Huber: Eine Würstelbude ohne Konzession wäre längst versiegelt, ein illegales Wettlokal kann offen haben

St. Pölten (OTS) - Für den Grün-Landesgeschäftsführer und Gemeinderat Thomas Huber wird das zögerliche Vorgehen der Bezirkshauptmannschaft in Sachen illegales Wettlokal in der Wienerstraße/Amstetten immer unerklärlicher: "Der Bevölkerung und den Grünen reicht es nicht, dass die Bezirkshauptmannschaft über Medien verkündet, das Lokal sei geschlossen und dann hat es ab und zu aber doch offen. Wo gibt's denn so etwas? Jede Würstelbude ohne Konzession wird versiegelt, sodass sie nicht mehr in Betrieb genommen werden kann", hält Huber fest.
Er verlangt von der Bezirkshauptmannschaft auch beim illegalen Wettbüro hart durchzugreifen und das Lokal zu versiegeln. "Bis dahin kontrollieren Bevölkerung und Grün-Funktionäre täglich, ob das Lokal wirklich zugesperrt ist", verischert Huber.
Der Grün-Landesgeschäftsführer ist sich sicher, dass der Druck durch Bevölkerung und Grüne die Bezirkshauptmannschaft überhaupt erst zu einem ersten Handeln gebracht hat, "aber es ist noch nicht genug. Abgesehen davon, dass das Lokal noch immer in Betrieb gehen kann, wurde bei der Staatsanwaltschaft noch immer kein Antrag auf Beschlagnahme der Automaten gestellt", weiß Huber.
Der Grüne fordert die Bezirkshauptmannschaft daher auf, endlich ihren Pflichten als gewerberechtliche Behörde nachzukommen.

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/67

Rückfragen & Kontakt:

Grüner Klub im NÖ Landtag
Mag. Kerstin Schäfer
Tel.: Mobil: +43/664/8317500
kerstin.schaefer@gruene.at
http://noe.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GRN0001