Budget: Strache verlangt von Faymann sofortige Einberufung eines Österreich-Gesprächs

Wien (OTS) - Die sofortige Einberufung eines Österreich-Gesprächs wegen der Verschiebung des Budgets forderte heute FPÖ-Bundesparteiobmann HC Strache von Bundeskanzler Faymann. In Zeiten von Rekordarbeitslosigkeit und Rekordstaatsverschuldung sei dies unumgänglich.

Zu diesem Österreich-Gespräch müssten auch Experten wie der Vorsitzende des Staatsschuldenausschusses, Bernhard Felderer, eingeladen werden. Auch der ehemalige Rechnungshofpräsident Franz Fiedler solle wegen der Umsetzung der notwendigen und längst überfälligen Verwaltungsreform daran teilnehmen, erklärte Strache. "Faymann muss jetzt endlich handeln", so der FPÖ-Chef. Die bisherigen Österreich-Gespräche seien immer nur Placebos gewesen. Jetzt müssten endlich Nägel mit Köpfen gemacht werden.

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/4468

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0006