Klikovits: 15 Jahre Oberwart - ständige Mahnung gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit!

ÖVP-Volksgruppensprecher gedenkt der Opfer des Anschlages vor 15 Jahren

Wien (OTS/ÖVP-PK) - Vor genau 15 Jahren - am 4. Februar 1995 -
fand das Attentat auf die Romasiedlung von Oberwart statt, dem vier junge Männer zum Opfer gefallen sind. "Dieses Attentat soll uns nicht nur heute sondern ständig eine Mahnung sein, gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit aufzutreten und die Volksgruppen in Österreich mit Respekt und Verantwortungsbewusstsein als selbstverständlichen Teil unserer Gesellschaft und Bevölkerung zu sehen." Das erklärte ÖVP-Volksgruppensprecher Abg. Oswald Klikovits heute, Donnerstag. ****

"Meiner Generation ist dieses Attentat nach wie vor schmerzlich präsent. Aber den jungen Leuten in unserem Land sagt ein Ereignis, das 15 Jahre zurück liegt, schon viel weniger. Daher müssen wir daran erinnern, müssen erklären, aufklären, mahnen und vorleben, wie ein offenes, tolerantes und gleichberechtigtes Zusammenleben in einem demokratischen Land funktioniert", erklärte Klikovits. "Diese schrecklichen Geschehnisse dürfen sich in unserem Land nie wiederholen."
(Schluss)

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/169

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
Tel.: 01/40110/4436
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0001