Schindler Österreich: Schadenersatzforderungen entbehren der Grundlage

Wien (OTS) - Nach Ansicht von Schindler Österreich entbehrt die Einbringung der Schadenersatzklagen einer Grundlage. Schindler verweist dabei auf die bestehende Sach- und Rechtslage und die Tatsache, dass sämtliche Verfahren in diesem Zusammenhang bereits 2008 rechtskräftig abgeschlossen wurden. Andererseits sieht das Unternehmen die Verfahren jedoch auch als Möglichkeit endgültig klarzustellen, dass Schindler-Kunden nicht geschädigt wurden.

Die rechtswidrigen Verhaltensweisen hatten keine Auswirkungen auf die Marktentwicklung. Auch das Kartellgericht konnte keine Bereicherung feststellen. Es fehlt somit von vornherein die Grundlage für allfällige Schadenersatzforderungen. Dies zeigen auch die bereits 2008 abgewiesenen Abstellungs- und Feststellungsklagen der Immofinanz-Gruppe sowie eines anderen Unternehmens.

Bei Schindler Österreich hat man die Zukunft im Blickfeld. Wichtig ist im Tagesgeschäft die klare Trennung der rechtlichen Diskussion von der operativen Beziehung zu den Kunden. Schindler hebt sich durch maßgeschneiderte Dienstleistungspakte und innovative Produkte vom Wettbewerb ab und setzt darüber hinaus Akzente in den Bereichen Technologieinnovation, Barrierefreiheit und Energieeffizienz. Priorität hat für Schindler Österreich die Zufriedenheit und das Vertrauen seiner Kunden.

Schindler Konzern

Der Schindler Konzern ist als weltweit führender Mobilitätsanbieter in über 140 Ländern präsent. Das Unternehmen entwickelt, produziert, installiert, wartet und modernisiert Aufzugs-und Fahrtreppensysteme für praktisch alle Gebäudetypen. Schindler unterstützt nachhaltige Stadtentwicklungen mit sicheren, zuverlässigen und ökologisch unbedenklichen Mobilitätslösungen.

Schindler-Area Central-South-East Europe

Darüber hinaus ist Wien Standort der Schindler-Area Central-South-East Europe mit 12 Landesorganisationen: Österreich, Bulgarien, Griechenland, Kroatien, Polen, Rumänien, Serbien, Slowakei, Slowenien, Tschechien, Ungarn, und Ukraine. Insgesamt sind in diesem Gebiet mehr als 2.300 Mitarbeiter für die Kunden im Einsatz.

Schindler Österreich

Schindler Aufzüge und Fahrtreppen GmbH ist die österreichische Tochter des Schindler Konzerns. Langjährige Erfahrung, höchste Produktqualität, Flexibilität und umfangreiche Kundenbetreuung zeichnen dabei die Leistungen von Schindler aus und sichern so auch in Österreich eine Markt führende Position.

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/5966

Rückfragen & Kontakt:

www.schindler.com

Elke Sima, Öffentlichkeitsarbeit Schindler Aufzüge und Fahrtreppen GmbH, Central-South-East Europe
Tel. +43 1 601 88 3524, Fax +43 1 601 88 3545, elke.sima@at.schindler.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0005