Klagenfurt/Parkgebühren: Wirtschaft mit "Flickwerk" unzufrieden

Habenicht pocht auf eine Stunde Gratisparken und Preissenkungen/Über 2000 Protestkarten

Klagenfurt (OTS) - "Man hat es noch immer nicht kapiert. Die
heute angekündigte 10+10-Minuten-Regelung ab März 2010 ist bestenfalls ein Tropfen auf den heißen Stein. Die berechtigten Forderungen der Wirtschaft und vieler Kunden werden damit nicht erfüllt", stellt Wirtschaftssprecher Max Habenicht heute fest. Er pocht auf das Wiedereinführen des einstündigen Gratisparkens und auf Preissenkungen.

"Offensichtlich unter Druck vieler Wirtschaftstreibender, Bürger und der öffentlichen Meinung haben heute Bürgermeister Scheider & Co leider nur eine Minilösung präsentiert, die weit weg von einer modernen Parkraumbewirtschaftung ist", erklärt Habenicht. Die Intervalle des Shuttle-Service wurden zum Nachteil der Kunden und Mitarbeiter verkürzt, Auffangparkplätze sind nach wie vor unzureichend, zum Beispiel im Süden der Landeshauptstadt. Für Wirtschafts-sprecher Habenicht ist die 10+10-Regelung unbrauchbar und unpraktikabel: "Sie ist außerdem familienfeindlich (Einkauf mit Kindern...) und lässt keinerlei Vergleichsmöglichkeiten beim Einkauf zu."

Handel stirbt, City wird kaputt!

"Schon jetzt klagen unsere Kollegen aus allen Branchen über leere Geschäftsstraßen, einen leeren Markt. Mit einer 10+10-Minuten-Regelung wird man die Entwicklung keinesfalls aufhalten können", so Habenicht. Sogar eine Studie - interessanterweise von der Stadt selbst in Auftrag gegeben - spricht von einer drohenden Ausdünnung der Innenstadt, mit allen Folgen für Betriebe und Mitarbeiter.

Über 2000 Protestkarten gegen die Gebührenerhöhungen sind von Kunden bereits bei der Wirtschaftskammer eingelangt. Habenicht verspricht:
"Wir lassen nicht locker!"

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/238

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Kärnten
Mag. Gerhard Eschig
Europaplatz 1
9020 Klagenfurt am Wörthersee
T 05 90 90 4 - 500
F 05 90 90 4 - 504

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WKK0001