Schau zeitgenössischer bildender Kunst aus Österreich in Podgorica

Podgorica (OTS) - Von 23. Jänner bis 7. Februar ist erstmals in Montenegro eine größere Schau bildender Gegenwartskunst aus Österreich zu sehen. Die Ausstellung "In between - Austria Contemporary", die in Zusammenarbeit zwischen dem Zentrum für zeitgenössische Kunst Montenegros, dem montenegrinischen Kulturministerium, dem BMUKK und der Österreichischen Botschaft Podgorica gezeigt wird, ist eine bunte Momentaufnahme künstlerischen Schaffens und erhellt schlaglichtartig die Auseinandersetzung junger Kunst und ihrer Positionen mit der heutigen Realität.

Die im königlichen Petrovic-Schloss und seinem "Perjanici"-Gardetrakt gezeigte Ausstellung beeindruckender Exponate über zwanzig junger Künstler von Andessner, Astuy und Draschan über das Bildkombinat Bellevue, Böck, Eichhorn bis zu Fogarasi, Giannotti, Heller, Kaludjerovic, Wilfling und Zimmer, stieß gerade in Montenegro, in dem das Bild Österreichs als ehemaligen Nachbar der Donaumonarchie zwar sehr positiv, aber noch vorwiegend traditionell geprägt ist, auf große Interesse. Die gut besuchte Eröffnung fand in Print- und E-Medien starken Widerhall und trägt zu einem aktuellen Österreich-Bild bei.

Im Rahmen der vielfältigen und fruchtbaren Kulturbeziehungen zwischen Österreich und Montenegro werden heuer erstmals auch zwei österreichische Künstlerinnen an der bedeutenden bildhauerischen Künstlerkolonie Danilovgrad teilnehmen.

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/42

Rückfragen & Kontakt:

Österreichische Botschaft Podgorica
Tel.: 00382/ 20601-580
podgorica-ob@bmeia.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MAA0001