FP-Schock: SPÖ-Deutsch als Jammerlappen unterwegs

Dilettantische SPÖ-Steuergeldverschwendung

Wien (OTS) - Das "Jammern auf sehr niedrigem Niveau" von SPÖ-Landesparteisekretär Deutsch wird nervig. Raunzend trottet er durch die Gänge des Rathauses und versteht seine kleine, rote Welt nicht mehr, berichtet FPÖ-Klubobmann DDr. Eduard Schock.

Er versteht nicht, dass die Opposition die 7 Millionen teure SPÖ-Wahlkampagne mit No na- und Suggestivfragen nicht bejubelt. Er versteht auch nicht, warum die Menschen in dieser Stadt bei den dilettantisch fabrizierten Stimmzetteln nicht durchblicken und die Rathaustelefone heiß laufen.

Er jammert und jammert und jammert und wird es ob seiner weinerlichen Raunzerei daher auch nicht verstehen, wenn die SPÖ im Oktober eine kräftige Wählerwatschen abkassieren wird, meint Schock. (Schluss)am

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/85

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien
4000/81747

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0002