Vladyka: Niederösterreich ist bei Einstellung von behinderten ArbeitnehmerInnen säumig

Arbeitslosigkeit bei Behinderten stieg österreichweit um 13,9 Prozent

St. Pölten (OTS/SPI) - Das Land Niederösterreich ist bei seiner Pflicht, was die Einstellung von behinderten Menschen betrifft, weiterhin säumig. Insgesamt müsste im Landesdienst der Personalstand um rund 130 behinderte Arbeitnehmerinnen und Arbeiternehmer höher sein, damit die Mindestkriterien erfüllt würden. "Niederösterreich liegt mit einem Minus von 6,6 Prozent unter der Quotenerfüllung. Anstatt Menschen mit den verschiedensten Behinderungen die Chance zu geben, ihre Leistungen zu erbringen, zahlt das Land Niederösterreich lieber Strafsteuer. Eine völlig unverständliche und falsche Vorgangsweise, wenn man bedenkt, dass gerade bei Menschen mit besonderen Bedürfnissen die Arbeitslosigkeit überproportional hoch ist", bedauert SPNÖ-Sozialsprecherin, LAbg. Christa Vladyka, die aktuelle Personalpolitik des Landes Niederösterreich.

Österreichweit waren Endes des Jahres 2009 rund 530 Behinderte ohne Job. Das ist ein Anstieg um 13,9 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Laut dem Behinderteneinstellungsgesetz muss pro 25 Bedienstete ein Behinderter angestellt sein. Es besteht jedoch die Möglichkeit, sich per Ausgleichstaxe freizukaufen. Diese Strafzahlung für nicht aufgenommene Personen beträgt 223 Euro pro Monat und offener Pflichtstelle. "Gerade öffentliche Körperschaften haben neben der gesetzlichen Aufgabe auch die moralische Verpflichtung, Menschen mit Behinderungen berufliche Perspektiven zu ermöglichen. Hier gilt es auch dem privatwirtschaftlichen Sektor ein Vorbild zu sein und klar zum Ausdruck zu bringen, dass Menschen mit Behinderungen leistungsfähige Beschäftigte sein können", so Vladyka.
(Schluss) ha

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/193

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-NÖ-Landtagsklub
Mag. Anton Heinzl
Pressereferent
Tel: 02742/9005 DW 12576
Mobil: +43 676/40 73 709

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0001