Österreichs 1. unabhängiger Anlegerpreis gestartet

30 heimische Unternehmen nominiert, Voting bis 21.02.2010 möglich

Wien (OTS) - Das österreichische Börsenmedium DER BÖRSIANER (www.derboersianer.com) verleiht heuer erstmalig mit seinen Partnern ÖVFA und IVA den österreichischen Börsenpublikumspreis DER BÖRSIANER. Der Publikumspreis wird von den heimischen Anlegern (Privatanleger und institutionelle Investoren) an österreichische börsennotierte Unternehmen verliehen. Die Sieger werden durch ein öffentliches Publikumsvoting, mit Start am 01.02.2010, ermittelt. Die Preisverleihung findet im Rahmen einer festlichen Abendveranstaltung am 23.02.2010 im Hotel Le Méridien Wien statt.

Österreich hat seinen 1. unabhängigen Anlegerpreis. Der neue Publikumspreis "DER BÖRSIANER" setzt auf einen unabhängigen und transparenten Wahlmodus, eine verstärkte Glaubwürdigkeit durch die Unabhängigkeit der Partner sowie auf Chancengleichheit unter den börsennotierten Unternehmen. Dies macht ihn einzigartig und grenzt ihn von den bisherigen Börsenpreisen deutlich ab. "DER BÖRSIANER" wird heuer in folgenden Kategorien verliehen:

  • DER BÖRSIANER in der Kategorie "Aktie des Jahres 2009"
  • DER BÖRSIANER in der Kategorie "CEO des Jahres 2009"
  • DER BÖRSIANER in der Kategorie "Kapitalmarkttransaktion des Jahres 2009"
  • DER BÖRSIANER in der Kategorie "Aktionärsfreundlichste HV 2009"
  • DER BÖRSIANER in der Kategorie "Best Investor Relations 2009"
  • DER BÖRSIANER als Ehrenpreis für das Lebenswerk

Bei der Wahl der Kategorien wurde Wert auf eine gleichwertige Bedeutung für Anleger und Unternehmen sowie auf die Relevanz für den Kapitalmarkt gelegt. "Kapitalmarkttransaktionen der Nominierten mit einem Gesamtwert von 5,6 Mrd. Euro, eine immer wichtiger werdende IR Arbeit und die steigende Bedeutung von Hauptversammlungen unterstreichen die Wichtigkeit dieser Thematiken", betont Dr. Wilhelm Rasinger, Anlegervertreter und IVA Präsident. Eine Sonderstellung im Wahlmodus hat der Ehrenpreis für das Lebenswerk, er wird direkt durch heimische Wirtschafts- und Finanzjournalisten (Wirtschaftsblatt, Kurier, Presse, APA Finance und DER BÖRSIANER) an eine herausragende Person der österreichischen Börsen- und Finanzlandschaft verliehen.

Der Ruf nach mehr Transparenz und Offenheit auf den Finanzmärkten führte zu der Idee, in einer historischen Zeit in welcher die österreichischen Unternehmen, das Management und die Mitarbeiter gefordert waren wie selten zuvor, einen unabhängigen Publikumspreis zu vergeben. Ziel ist es, in den nächsten Jahren, einen glaubwürdigen Preis zu etablieren, dessen Vergabe unabhängig, nur durch die Wahl des Publikums (Anleger) erfolgt und dadurch einen besonderen Stellenwert bei Unternehmen und Anlegern einnehmen soll. "Ein Preis, in dem nicht nur Performance und Unternehmenskennzahlen zählen, sondern auch die Faktoren wie gesellschaftspolitische Verantwortung, Nachhaltigkeit der Unternehmen und der Umgang mit Shareholdern mit einfließen", so Dominik Hojas, Chefredakteur von DER BÖRSIANER und Initiator des Preises.

Die Nominierung für das Publikumsvoting erfolgt durch die heimischen Institute UniCredit CAIB, RCB, Erste Group Bank AG und BAWAG PSK Invest, unter der Leitung der "DER BÖRSIANER" Redaktion. Für die 5 Kategorien mit je 10 Plätzen, und somit 50 Teilnehmern, sind 30 (17 ATX, 12 ATX Prime und 1 Standard Auction) verschiedene heimische Unternehmen oder Manager nominiert. Mit je 3 Nominierungen führen Andritz, Erste Group, OMV, Verbund und voestalpine die Liste an. Für eine Überraschung sorgen das Vorarlberger Textilunternehmen Wolford, die Semperit Holding und der Feuerwehrausstatter Rosenbauer mit jeweils 2 Nominierungen, sowie Kapsch TrafficCom und Agrana mit je einer Nominierung. Welche Unternehmen sich beim Börsenpublikumspreis "DER BÖRSIANER" durchsetzen, entscheiden die Anleger in den nächsten Wochen via Onlinevoting.

Die Gewinner werden im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung und anschließender Abschlussfeier ausgezeichnet. Sie erhalten nicht nur den neu entworfenen Preis sowie Sachpreise, sondern dürfen sich in Zukunft auch mit einer neu geschaffenen, digitalen Siegerplakette schmücken. Diese Ehre gebührt auch den zweit- und drittplatzierten Unternehmen.

Publikumsvoting von 01.02. bis 21.02. geöffnet

Das Publikumsvoting ermöglicht eine unabhängige Ermittlung der Sieger und ist gleichzeitig die Besonderheit des neu geschaffenen Anlegerpreises. Aus Gründen der Transparenz und Glaubwürdigkeit wurde bewusst auf ein komplexes Bewertungssystem mit Hilfe von Formeln oder dem Einsatz einer Fachjury verzichtet. Das Voting startet am 01.02.2010 um 12:00 Uhr unter www.derboersianer.com/voting sowie www.iva.or.at und endet am Freitag, den 21.02.2010, ebenfalls um 12:00 Uhr. Pro Tag kann maximal eine Stimme abgegeben werden.

Preisverleihung im Hotel Le Méridien Wien

Die Sieger werden bei der festlichen Preisverleihung und anschließenden Abschlussfeier, moderiert von Dr. Thomas Karabaczek (Ressortleiter der APA-Wirtschaftsredaktion) und Mag. Friedrich Mostböck (ÖVFA, Erste Group), im Hotel Le Méridien bekannt gegeben und ausgezeichnet. Dr. Wilhelm Rasinger wird den Abend mit einem persönlichen Vorwort eröffnen. In Zukunft soll sich der B2B Event als jährliche Kick-Off Networkingveranstaltung am Jahresanfang etablieren. Geladen sind, neben den Nominierten, Vorstände heimischer Unternehmen, Branchenpeople und Medienvertreter. Für Anleger besteht die Möglichkeit im Rahmen einer Verlosung 5x2 der begehrten Tickets für diese Preisverleihung zu gewinnen. Gemeinsam mit den Partnern Le Méridien, Weinkellerei Lenz Moser, Schlumberger AG und Brau Union AG wird für das leibliche Wohl der Gäste sowie für musikalische Unterhaltung durch den international angesagten Top-Saxophonist "tomX" gesorgt.

Die Liste der Nominierten sowie das Onlinevoting finden Sie unter www.derboersianer.com/voting

Offizielle Partner des Österreichischen Börsenpublikumspreis "DER BÖRSIANER": ÖVFA, IVA, APA Finance, Le Méridien Wien, Schlumberger AG, Brauunion Österreich AG, Lenz Moser AG

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/17632

Rückfragen & Kontakt:

Herrn Dominik Hojas
Chefredakteur DER BÖRSIANER
Tel: +43 (0) 699 13359370
Mail: d.hojas@derboersianer.com
Web: www.derboersianer.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KOP0001