3 "Kunsttempel" um 5 Euro! Jeden Donnerstag-Abend im Februar

Gemeinsame Aktion von LEOPOLD MUSEUM, MUMOK und KUNSTHALLE wien

Wien (OTS) - Donnerstag Abend beinahe gratis ins Museum

Die großen "Kunsttempel" im MuseumsQuartier bieten ab sofort eine besonders günstige Möglichkeit für wahren Kunstgenuss. KUNSTHALLE wien, LEOPOLD MUSEUM und MUMOK kann man im Februar, an jedem Donnerstag von 17 bis 21 Uhr mit einem einzigen Ticket um Euro 5.-besuchen! Ein Muss für Kunstliebhaber!

Die Schau zum Mauerfall-Jubiläum "1989. Ende der Geschichte oder Beginn der Zukunft?" zeigt die KUNSTHALLE Wien noch bis 7. Februar. Ein "cooles" Kapitel brasilianischer Kunst steht im Mittelpunkt der aktuellen Ausstellung "Tropicália". Zu sehen sind Schlüsselwerke des "Tropikalismus", der visionäre Ideen der Kunstproduktion der 60er in Brasilien umfasst. Im Zentrum stehen die konzeptuellen Arbeiten von Lydia Clark und Hélio Oiticica sowie die Musik (Gilberto Gil) und Poesie der Zeit.

Das LEOPOLD MUSEUM zeigt in seiner "Wien 1900" - Präsentation Highlights aus der größten Egon Schiele-Sammlung der Welt, Meisterwerke der Wiener Moderne um 1900 (Gustav Klimt, Kolo Moser, Wiener Werkstätte) und präsentiert einen Überblick über die Kunst der 20er und 30er Jahre, vom Expressionismus bis zur Neuen Sachlichkeit. Ab 12. Februar zeigt das Museum anlässlich des 70. Geburtstages der niederösterreichischen Künstlerin Linde Waber die Schau "Waber Retrospektiv und Weggefährten." Das Museum lädt herzlich zur Eröffnung der Ausstellung am 11. Februar. Spielzeug aus Afrika, Asien und Lateinamerika zeigt die Schau "Bambus, Blech und Kalebassen", gefertigt mit unglaublicher Kreativität aus den "ärmsten" Materialien, wie Holz, Blech oder Draht.

Donnerstag, 4. Februar, 18 Uhr: Gratis-Führung "Meisterwerke im Leopold Museum" Donnerstag, 11. Februar, 19 Uhr: Eröffnung Ausstellung "Waber Retrospektiv" Donnerstag, 18. Februar, 19 Uhr: Performance "Flexativ": Ein Bild von Linde Waber entsteht. Ein Projekt von K.U.SCH mit Bodo Hell (Text), Renald Deppe (Musik) und Mitarbeitern Donnerstag, 25. Februar, 18 Uhr: Gratis-Führung "Meisterwerke im Leopold Museum"

Das MUMOK beschäftigt sich in der Ausstellung "Gender Check" noch bis 14. Februar mit der Entwicklung des Themas der Geschlechterrollen in der osteuropäischen Kunst seit den 60ern. "Zwischenzonen" präsentiert Arbeiten der wichtigsten lateinamerikanischen Sammlung zeitgenössischer Kunst. Aus der mexikanischen "Colección Jumex" wurden Werke ausgewählt, die sich mit prekären Lebensbedingungen in einer globalisierten, ökonomisch bestimmten Welt auseinandersetzen. Die Fotografien von Zoe Leonard (* 1961) zur Veränderung von Stadtbild und Ökonomie sind noch bis 21. Februar im Museum Moderner Kunst zu sehen - die Präsentation der Serie Photographs wird bis 7.3. verlängert.

Gratisführung durch die Ausstellungen jeden Donnerstag um 19 Uhr 10% auf alle Shopprodukte (ausg. preisgebundene Bücher)

5 Euro-Donnerstag in KUNSTHALLE wien, LEOPOLD MUSEUM, MUMOK Donnerstag 4., 11., 18. und 25. Februar 2010, 17 bis 21 Uhr
Tickets erhältlich in den einzelnen Häusern und am MQ Point im MuseumsQuartier.

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/10933

Rückfragen & Kontakt:

Presse KUNSTHALLE wien
Claudia Bauer
Tel 0043 1 521 89 - 1222
presse@kunsthallewien.at

Presse LEOPOLD MUSEUM
Klaus Pokorny
Tel 0043 1 525 70 - 1507
presse@leopoldmuseum.org
www.leopoldmuseum.org

Presse MUMOK
Museum moderner Kunst
Barbara Hammerschmied
Tel 0043 1-525 00 - 1450
press@mumok.at
www.mumok.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LPM0001