Mailath: 27 Prozent mehr Kinder und Jugendliche im Wien Museum

Deutlicher Besucheranstieg durch Gratis-Eintritt

Wien (OTS) - "Kinder und Jugendliche nehmen das Angebot in den Wiener Museen seit Jahresbeginn deutlich stärker in Anspruch. Dieser erfreuliche Trend lässt sich bereits ein Monat nach Einführung des Gratis-Eintritts für Jugendliche bis 19 Jahren klar feststellen", freut sich Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny. So konnte das Wien Museum am Karlsplatz, inklusive der derzeit laufenden Ausstellung "Kampf um die Stadt" am Standort Künstlerhaus, seit 1. Jänner 2010 eine Besuchersteigerung bei Kindern und Jugendlichen um 27 Prozent verbuchen. Auch das ohnehin gut frequentierte ZOOM Kindermuseum im Museumsquartier zählte um 17 Prozent mehr BesucherInnen als im Vergleichszeitraum 2009. "Diese ersten Rückmeldungen seitens der Häuser wie auch der Gäste sind eine schöne Bestätigung für die Sinnhaftigkeit dieser Maßnahme. Durch den Gratis-Eintritt in die Wiener Museen kommen nicht nur junge Menschen stärker mit Kunst und Kultur in Kontakt. Nun können sich auch Familien mit niedrigem Einkommen oder mehreren Kindern problemlos einen Museumsbesuch leisten", schloss Mailath.

Für den Inhalt verantwortlich: Mag. Gerlinde Riedl

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/174

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Gerlinde Riedl
Mediensprecherin StR. Dr. Andreas Mailath-Pokorny
Tel.: 01 4000-81854
gerlinde.riedl@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0008