ASFINAG: 137 neue Parkplätze an der A 1 mit den Rastplätzen Amstetten und Viehdorf

Im August 2010 steht den Verkehrsteilnehmern dann auch die gesamte Infrastruktur eines weiteren ASFINAG Ratsplatzes im Zuge der West Autobahn zur Verfügung.

Wien (OTS) - Nach gut einem Jahr Bauzeit stehen nun die beiden
neuen Schwerpunktrastplätze Amstetten und Viehdorf für eine Pause zur Verfügung. DI Gernot Brandtner, Geschäftsführer der ASFINAG Bau Management GmbH "Die ASFINAG verfolgt damit konsequent ihr Rastplatzkonzept, nämlich die Errichtung großzügig angelegter Rastplätze mit sicherer und moderner Ausstattung". In Summe stehen bei beiden ASFINAG Rastplätzen 137 neue Parkplätze für PKW und LKW zur Verfügung.

"Mit Ende August 2010 werden dann auch die Infrastrukturzeilen beider Rastplätze fertig sein", so Brandtner. Bis es soweit ist, werden komfortable Container mit einer Größe von 6x2,5 Meter zur Verfügung gestellt. Brandtner: "Es ist uns wichtig, bis zur Gesamtfertigstellung beider Rastplätze ein Maximum an Komfort anzubieten".

Die Rastplätze Amstetten und Viehdorf

Die beiden gegenüberliegenden Rastplätze befinden sich nördlich und südlich der A1 West Autobahn bei km 118,977 - km 119,915 (im Bereich Amstetten und Viehdorf) zwischen den Anschlussstellen Amstetten Ost und Amstetten West). Der Rastplatz Viehdorf (Richtungsfahrbahn Salzburg) verfügt über 35 Pkw- und 27 Lkw-Stellplätze, der Rastplatz Amstetten (Richtungsfahrbahn Wien) über 32 Pkw - und 43 Lkw -Stellplätze. Die Stellplatzbereiche für Pkw und Lkw sind großzügig voneinander getrennt. Durch die Schrägparkflächen ist ein bequemes Ein- und Ausparken insbesondere für Lkw gegeben. Hinzu kommen gesonderte Stellflächen für Fahrzeuge behinderter Menschen, Motorräder, Caravans und Busse. Durch eine gute Ausleuchtung der Areale wird dem Reisenden ein Höchstmaß an Sicherheit geboten.

Auch der erhöhte Service ist ein wichtiger Teil des ASFINAG Rastplatzkonzeptes. Daher werden die beiden neuen Schwerpunktrastplätze in den kommenden Monaten noch mit modernster Infrastruktur ausgestattet. Im Endausbau werden die Rastplätze über eine Sanitäranlage einschließlich einer Behindertentoilette und Dusche, einen Getränke- und Snackautomaten sowie über großzügige Erholungsbereiche mit zahlreichen Sitzgelegenheiten verfügen. Diese Restarbeiten dauern noch bis Ende August 2010.

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/31

Rückfragen & Kontakt:

Alexandra Vucsina-Valla
ASFINAG Service Gesellschaft
Pressesprecherin für Wien, Niederösterreich und Burgenland
TEL: +43(0)50 108 17825
MOB: +43 664 60108 17825
E-Mail: alexandra.vucsina-valla@asfinag.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ASF0001